Lammersdorf: Feuerwehr Lammersdorf: Mehr Pumpen als Löschen

Lammersdorf: Feuerwehr Lammersdorf: Mehr Pumpen als Löschen

Die Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Lammersdorf war eine Veranstaltung mit zahlreichen Höhepunkten. Bereits der Jahresrückblick machte deutlich, wie arbeitsintensiv das zurückliegende Jahr war. Insgesamt 32 Mal wurden die Lammersdorfer Feuerwehrleute alarmiert.

Den größten Anteil hatten die 20 technischen Hilfeleistungen. Vor allem der Pumpeneinsatz in Häusern in Lammersdorf, Paustenbach und Simmerath nach den starken Regenfällen vom 26. Juli werden lange in Erinnerung bleiben. Zur Brandbekämpfung wurde die Lammersdorfer Feuerwehr elf Mal gerufen. Doch zum Glück blieb sie von größeren Bränden verschont. Bei sieben Alarmierungen brauchte die ausgerückte Einsatzmannschaft nicht mehr einzugreifen.

Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, führte die Löschgruppe 16 Übungen und vier Unterrichtsabende durch. Am Leistungsnachweis der Feuerwehren des Kreises Aachen in Herzogenrath-Merkstein nahmen zwei Gruppen mit Erfolg teil. Der mit hohem Aufwand vorbereitete Aktionstag rund ums Gerätehaus fand bei der Lammersdorfer Bevölkerung großen Anklang. Zur Aufgabe der Wehr gehörte unter anderem auch das Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfplatz.

2008 beteiligten sich erneut zahlreiche Mitglieder der Lammersdorfer Wehr an Aus- und Fortbildungslehrgängen. Aus der Hand von Löschgruppenführer Josef Läufer konnten Marcel Hilgers, Lutz Johnen, Sascha Läufer, Dieter Lux, Ralph Mertes, Thomas Müller und Michael Schweitzer Urkunden für Lehrgänge auf Gemeinde- und Kreisebene entgegennehmen.

Für ihre 35-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr Lammersdorf wurden Ottmar Steffny, Manfred Läufer und Bernd Läufer mit einer Urkunde und einem Präsentkorb geehrt.

„Feuerwehrmann des Jahres”

Josef Läufer, der ebenfalls seit 35 Jahren der Feuerwehr angehört, kann noch ein weiteres Jubiläum feiern. Seit 25 Jahren versieht er das Amt des Löschgruppenführers. Als Dank für seine erfolgreiche Feuerwehrarbeit erhielt er neben einer Urkunde eine Figur des Heiligen Florian. Ebenfalls geehrt wurde Hubert Kreutz, Leiter der Lammersdorfer Ehrenabteilung, der der Wehr seit 50 Jahren die Treue hält. Außerdem darf sich Michael Schweitzer wegen seines besoners großen Engagements „Feuerwehrmann des Jahres 2008” nennen.

Ganz besonders freut es die Löschgruppe Lammersdorf, dass mit Marcel Hilgers, Sascha Läufer und Thomas Müller gleich drei Angehörige der eigenen Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen und zu Feuerwehrmännern befördert werden konnten. Darüber hinaus wurden Kai Coenen, Marco Hilgers und Christoph Wald zu Oberfeuerwehrmännern, Ruth Jansen zur Oberfeuerwehrfrau, sowie Simon Jansen, Rolf Lux und Achim Schiffer zu Hauptfeuerwehrmännern ernannt. Michael Schweitzer war bereits im Dezember im Rahmen einer Feierstunde im Simmerather Rathaus zum Brandmeister ernannt worden. Edgar Stollenwerk schied nach 27 Jahren aus dem aktiven Dienst aus.

Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung ihres verstorbenen Mitgliedes und langjährigen Schriftführers Richard Wilden, der 1945 in die Wehr eingetreten war und seit 1987 der Ehrenabteilung angehörte.

Mehr von Aachener Zeitung