1. Lokales
  2. Eifel

Lammersdorf: Feuerwehr-Aufgaben locken die Jugend

Lammersdorf : Feuerwehr-Aufgaben locken die Jugend

Die Jugendfeuerwehr ist eines der Aushängeschilder der Lammersdorfer Feuerwehr. Seit Anfang 2003 hat sich der Mitgliederstand fast verdoppelt.

Derzeit gehören ihr 29 Jugendliche an. 23 kommen aus Lammersdorf, drei aus Rollesbroich, zwei aus Strauch und einer aus Steckenborn.

Es ist die höchste Mitgliederzahl seit der Gründung der Jugendfeuerwehr im Jahr 1973.

Abwechslungsreiches Programm

Dies ist zum einen das Verdienst des Leitungsteams um Jugendfeuerwehrwart Dieter Lux. Gemeinsam mit Achim Schiffer, Simon Jansen und Lars Völl ist er bemüht, den Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten.

Zum anderen ist dieser Erfolg nicht denkbar ohne die hervorragende Arbeit, die Gerd Jansen während seiner Zeit als Jugendfeuerwehrwart von 1992 bis Januar 2003 geleistet hat.

Als Dank und Anerkennung überreichte Dieter Lux ihm im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Lammersdorf eine Fotokollage mit Bildern aus seiner Amtszeit.

Auch Spiel und Spaß

Die Jugendfeuerwehr Lammersdorf besteht aus zwei Gruppen. „Die Jüngeren im Alter zwischen 10 und 14 Jahren”, so Dieter Lux, „müssen spielerisch auf die Feuerwehr vorbereitet werden.”

Bei den 14- bis 17-Jährigen wird die Ausbildung schon mehr an den Dienstvorschriften der Aktiven ausgerichtet, um ihnen den Einstieg in die Feuerwehr zu erleichtern.

Dennoch wird bei beiden Gruppen Wert darauf gelegt, dass nicht nur die Feuerwehr im Vordergrund steht, sondern auch Sport, Spiel und Spaß einen angemessen Platz einnehmen.

161 Stunden Jugendarbeit

Im vergangenen Jahr wurden daher 168 Dienststunden mit feuerwehrtechnischer Ausbildung und 161 Stunden mit allgemeiner Jugendarbeit geleistet.

Nach umfangreicher Vorbereitung nahmen neun Mitglieder der Lammersdorfer Jugendfeuerwehr im Juli am überregionalen Leistungswettbewerb im Aachener Waldstadion teil.

Nach dem erfolgreichen Absolvieren von fünf verschiedenen Disziplinen konnten Kai Coenen, Benjamin Volpe und Lars Völl aus Lammersdorf, Harald Bach, Stefan Breuer und Markus Henn aus Rollesbroich, Dominik Lennartz und Ralf Wirtz aus Strauch sowie Daniel Jahnke aus Steckenborn die begehrte Leistungsspange entgegennehmen.

Neben der Teilnahme an zahlreichen Veranstaltungen im Ort ist die Jugendfeuerwehr auch in die Planung und die Durchführung der Skaterbahn neben dem Lammersdorfer Ausweichsportplatz einbezogen. Später soll sie im Wechsel mit den anderen beteiligten Vereinen die Anlage pflegen.