Imgenbroich: Feuer im Haus zufällig bemerkt

Imgenbroich: Feuer im Haus zufällig bemerkt

Zu einem Dachstuhlbrand wurde die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag um 3.42 Uhr gerufen. Die Löschgruppen Imgenbroich-Konzen, Rohren und Mützenich, der Löschzug Altstadt, der Einsatzleitwagen sowie der Rettungsdienst wurden zu einem Feuer in die Grünentalstraße nach Imgenbroich alarmiert.

Beim Eintreffen der insgesamt 43 Einsatzkräfte der Feuerwehr drang noch schwarzer Rauch aus dem Dach des Hauses, das Feuer war jedoch schon durch einen Bewohner mit Hilfe eines Feuerlöschers gelöscht worden. Eine Bewohnerin hatte auf dem Weg zur Toilette den Feuerschein bemerkt und den Ehemann verständigt, der beherzt mit dem Handlöschgerät eingriff und Schlimmeres verhindern konnte. Als Brandursache wurde ein angebranntes Kabel im Giebel des alten Fachwerkhauses ausgemacht.

„Da im Gebäude keine Rauchmelder installiert sind, haben die Bewohner großes Glück gehabt, dass der nächtliche Toilettengang zum Bemerken des Feuers führte“, so ein Sprecher der Feuerwehr.

Mehr von Aachener Zeitung