Roetgen: FC Roetgen startet erfolgreich in die Vorbereitungsphase

Roetgen: FC Roetgen startet erfolgreich in die Vorbereitungsphase

Dass der FC Roetgen aufgrund seiner hochkarätigen Neuzugänge zu den Favoriten in der Aachener Kreisliga A zählt, akzeptieren die Schwarz-Roten. Nach einigen Trainingseinheiten starteten sie am Dienstagabend mit der Begegnung gegen Arminia Eilendorf in die Testspielserie.

Nach einem deutlichen 5:1-Erfolg gegen den Bezirksligisten stand am Samstag bei sommerlichen Temperaturen der Test gegen die U23 von Alemannia Aachen auf dem Plan. Nach einer beeindruckenden Leistung erreichten die Roetgener ein beachtliches 2:2 gegen den Mittelrheinligisten.

„Wir sind mit den ersten Spielen nach der Sommerpause sehr zufrieden, denn wir waren gegen einen Gegner, der drei Klassen höher spielt, auf Augenhöhe und hatten nachher sogar die besseren Tormöglichkeiten“, hatte FC-Trainer Frank Küntzeler allen Grund, seine Jungs zu loben.

Dabei musste der Coach noch auf Kevin Winkhold (Handbruch) und „Königstransfer“ Alex Keller, der an Scharlach erkrankt ist, verzichten.

Die Alemannia ging durch einen unhaltbaren Distanzschuss in Führung. Wenige Minuten später erzielte Manuel Krebs den Ausgleich. Noch vor der Pause gingen die Aachener erneut in Front. Der blendend aufgelegte Manuel Krebs sorgte aber im zweiten Durchgang für den erneuten Ausgleich. Nächster Testspielgegner des FC13 ist der TuS Mützenich am 28. Juli.

(kk)
Mehr von Aachener Zeitung