Evangelische Kirchengemeinde Monschauer Land lädt zu Konzert ein

Veranstaltung: Orgelmusik aus der Jugendzeit von Johann Sebastian Bach

Die Evangelische Kirchengemeinde Monschauer Land lädt zu einem (Gesprächs-)Konzert mit dem Thema „Orgelmusik aus der Jugendzeit von Johann Sebastian Bach“ mit dem Organisten Hans-Georg Reinertz ein.

Es findet statt am Sonntag, 3. Februar, 17 Uhr, in der evangelischen Kirche Roetgen, Rosentalstraße.

Die Zuhörer sind eingeladen, den Spuren des jungen Johann Sebastian Bach zu folgen, die nach Lüneburg, Hamburg und später nach Lübeck und Weimar führen. Am 21. März 1685 erblickte Johann Sebastian Bach im thüringischen Eisenach das Licht der Welt. Er war der prominenteste Vertreter der Musikerfamilie Bach und gilt heute als einer der bekanntesten und bedeutendsten Musiker überhaupt. Im Alter von zehn Jahren wurde er Vollwaise und wurde im Haus seines Bruders Johann Christoph in Ohrdruf aufgenommen, der ihn förderte.

„Über die Orgelmusik und ihre Komponisten zur Jugendzeit Johann Sebastian Bachs" lautet der Titel zu diesem Konzert mit Werken von Johann Pachelbel, Johann Kaspar Kerll, Johann Jakob Froberger, Johann Caspar Ferdinand Fischer, Georg Böhm, Johann Adam Reincken, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach selbst.

Anhand ausgewählter Choräle zu den Festen Weihnachten, Neujahr, Epiphanie und Darstellung des Herrn wird Hans-Georg Reinertz, Gründer und künstlerischer Leiter der Konzertgesellschaft „Musica Viva Eupen“, im Konzert gleichzeitig die zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Nord- und Mitteldeutschland gebräuchlichsten Formen der Choralbearbeitung darstellen und entsprechende Erläuterungen geben. Reinertz ist als Organist in der ostbelgischen Orgellandschaft seit über vier Jahrzehnten zu Hause.

Für den Belgischen Rundfunk spielte er zu Beginn seiner Karriere mehr als 65 halbstündige Klangporträts von Orgeln des Rhein-Maas-Gebietes ein. Als Orgelsachverständiger zeichnete er später verantwortlich für Restaurierungen und Neubauten von Orgeln, hauptsächlich im Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Er ist Organist der protestantischen Pfarrgemeinde Malmedy/St.Vith. Nach über 30-jähriger Tätigkeit als Kirchenmusiker an der St. Nikolauspfarrkirche in Eupen und langjähriger Unterrichtstätigkeit an der Musikakademie der DG (Orgelspiel) sowie an der „Académie de Musique Hubert Keldenich" in Welkenraedt (Querflöte), leitete Reinertz von 2008 bis 2018 die Musikakademie der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Mit seinem jüngsten Projekt, dem „Örgelchen-Puzzle“, möchte er laut eigenen Angaben bei Schulkindern das allgemeine Interesse an der „Königin der Instrumente“ wecken, das Funktionieren von Orgeln erklären und ihre klanglichen Möglichkeiten demonstrieren. Als Querflötist, Organist und Dirigent konzertierte Reinertz in fast allen Ländern Mitteleuropas, in Skandinavien, Japan und an der Ostküste der USA.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Mehr von Aachener Zeitung