1. Lokales
  2. Eifel

Erlös aus dem Dorfwettbewerb geht an den Kindergarten

Geschenke : Vom Dorf-Wettbewerb profitiert auch der Kindergarten

„Ich bin der Sander und ich bringe Euch Geschenke mit.“ Fast klang das ein wenig nach Nikolaus-Bescherung, als Ortsvorsteher Sander Lutterbach sich den Kindern im Rurberger Kindergarten vorstellte. Geschenke hatte er auf jeden Fall jeden Menge mitgebracht, worüber sich auch Annika Heimerich und Mara Strauch vom Kindergarten freuten.

Die Kinder hatten jedenfalls ihre helle Freude an vier rechteckigen „Musiktrommeln“, auf denen man auch sitzen kann, sowie an einer mobilen Musik- und Lichtanlage, die beispielsweise im Turnunterricht zum Einsatz kommt.

Möglich waren die Geschenke, weil Rurberg am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen hatte und dabei 500 Euro ergatterte. „Diesen Betrag haben wir dem Kindergarten zur Verfügung gestellt“, erklärte Lutterbach, „der dann dafür die vorgenannten Anschaffungen tätigte.“ Dazu gab es von der Städteregion Aachen eine „Slackline“. Dabei handelt es sich um ein elastisches Band, das man zwischen zwei Bäumen spannen kann, um dann darüber zu balancieren. Ein zweites Band dieser Art hatte der Ortsvorsteher dann schließlich noch für den Rurberger Sportverein als Geschenk dabei, das Bernd Bongard dankend in Empfang nahm.

Sander Lutterbach nutzte abschließend die Gelegenheit, um sich bei den anwesenden Vertretern der Rurberger Vereine, Seppi Harth (Schützen), Bruno Nellessen (Kiescheflitscher) und Heiner Jansen (Eifelverein) für ihr Mitwirken beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu bedanken.

(ho)