1. Lokales
  2. Eifel

Nordeifel: Erhöhte Pegel, aber keine Hochwassergefahr

Nordeifel : Erhöhte Pegel, aber keine Hochwassergefahr

Regen, Wind und milde Temperaturen bestimmten das Weihnachtswetter 2012, und in einem Punkt legen sich die Wetterexperten der Region bereits fest: Der Winter hält im Jahre 2012 in der Eifel keinen Einzug mehr.

üDraf iegents ide elegP der elseüsF grkiftä an, dun satf dnheense guAse tenokn mna das sgeindete iNauev dre der elrtReaurrps n.foerglev onV Hahco,srwes dsa ja egner um die chheitzaetisnW zu eBhscu kmt,mo ntoken sgelarldin in erd eiordNfle hocn kinee dRee eisn, lleasflanl ovn rhteöhne lee.ngP

reInh sHhctatsönd erthrceei ide urR ma iabgHenide.l mA gleeP naouMhcs uenrwd am .24 bmeDezer 310 etZneteimr nemgsee.s Am winteez seWithathnagc awner es run hnoc 38 ieeeZr.tmtn Kcrhtisi iwrd ied gaeL eojdch rtes ab 012, r.tMee

Bie oDrnnbdee anwer eginei renfeeiUws tüulftb,ree udn os hncenma rWreeadn führet red aaeggzasegSinFe-ritrp na den eulfaÜrb ibe Rgber.ur