Höfen: Endspurt für den singenden Hirten

Höfen: Endspurt für den singenden Hirten

Für Reiner Jakobs aus Höfen hat der Endspurt begonnen. Seit dem 6. Dezember erfreut er als singender Hirte die Menschen in der phänomenalen Landschaftskrippe in der Höfener Pfarrkirche. Der gesamte Erlös geht auch in diesem Jahr wieder an das Aachener Klinikum.

Die Weihnachtszeit, die für viele Christen offiziell mit dem Fest der Darstellung des Herrn am 2. Februar endet, ist auch für Reiner Jakobs maßgebend.

So wird er also noch eine Woche lang die Besucher mit weihnachtlichen und volkstümlichen Melodien erfreuen. Seit über 20 Jahren stellt sich Reiner Jakobs mit seiner zeit- und arbeitsaufwendigen Aktion in den Dienst der Mitmenschen.

Auch diesmal wird der gesamte Erlös an den Förderkreis Hilfe für krebskranke Kinder am Aachener Klinikum weitergeben. Am Sonntag, 1. Februar 2015, wird Reiner Jakobs bei seinem finalen Auftritt den entsprechenden Scheck an Prof. Dr. Rolf Mertens von Kinderkrebsstation des Klinikums überreichen.

Zu der um 15.30 Uhr in der Pfarrkirche Höfen stattfindenden kleinen Feierstunde, verbunden mit einer weiteren Darbietung des singenden Hirten, sind Besucher gerne willkommen.

Nach einem ersten Überblick über das bisherige Spendenaufkommen rechnet Reiner Jakobs auch diesmal wieder mit einer stattlichen Summe. Nicht zuletzt wegen des überwiegend ruhigen Winterwetters fanden bislang fast 10.000 Besucher den Weg nach Höfen, um die Faszination der Landschaftskrippe in St. Michael zu erleben.

(P. St.)
Mehr von Aachener Zeitung