Eintritt frei für vollverkleidete Möhnen, Band "Melano" macht Stimmung

Traditioneller Möhneball : Wilde Weiber auch am „Tag danach“

Auch am Tag danach sind die wilden Weiber los: Der beliebte und traditionsreiche Möhneball in Mützenich findet auch in diesem Jahr im Schützenhaus am Dorfplatz statt. Termin für das wilde Treiben der jecken Weiber ist wie immer der Tag nach Weiberfastnacht, in diesem Jahr Freitag, 1. März. Ausrichter ist auch diesmal der Musikverein „Eintracht“ Mützenich.

Die Tradition mit vielen vollverkleideten Damen ist fast gänzlich verschwunden aus dem Eifeler Veranstaltungsreigen zu Karneval, auch wenn viele Veranstaltungen sich „Altweiberball“ nennen.

Nicht so beim Möhneball in Mützenich. In den letzten Jahren nahmen stets noch mehrere Dutzend Damen jeden Alters für einige Stunden die Tortur einer Vollverkleidung auf sich, und Gerüchten zufolge wird das auch dieses Jahr am 1. März der Fall sein. Mädels und Frauen jeden Alters und aus allen Orten sind herzlich eingeladen, diesen Spaß mitzumachen. Anmelden muss man sich dafür nicht, sondern einfach in Omas oder Mamas Klamottenkiste wühlen und vorbeikommen. Erst um Mitternacht wird dann das Rätsel aufgelöst, mit wem man fröhlich getanzt, getrunken und gelacht hat.

Einlass im Schützenhaus ist ab 20.30 Uhr, los geht es ab 21 Uhr, und wie immer sorgt die Live-Band „Melano“ für die richtige Musik. Vollverkleidete Möhnen haben freien Eintritt, sechs Euro kostet‘s für nicht vollverkleidete Damen und alle Herren. Die Möhnen nehmen dazu an einer Verlosung teil, die gleich nach der feierlichen Demaskierung gegen Mitternacht auf dem Programm steht. Neben Getränken aller Art – für Möhnen auch mit Strohhalm – gibt‘s im bunt geschmückten Schützenhaus am Dorfplatz auch einen kleinen Snack.

(hes)
Mehr von Aachener Zeitung