Kalterherberg: Eine neue Ruhebank: Rosa statt rustikal

Kalterherberg: Eine neue Ruhebank: Rosa statt rustikal

Der bei vielen Wanderern beliebte Kulturweg des Eifelvereins „Auf alten Wegen zu besonderen Kulturstätten in und um Kalterherberg” ermöglicht seit kurzem ein neues Aussichtserlebnis an der Wanderroute.

Der Industriedesignstudent Kevin Kremer hatte die Idee, die braune Bank des Eifelvereins am Standort mit dem alten Flurnamen „Federbüsberg” in einem strahlenden rosa Farbton zu streichen.

„Plötzlich sah ich vor meinem geistigen Auge eine rosafarbene Bank auf dem Federbüsberg, die mich freundlich dazu einlud zu ihr zu spazieren, um von dort die Aussicht auf unsere herrliche Eifellandschaft zu genießen”, beschreibt er seine Eingebung.

So setzt die alte Bank in neuem Glanz in der natürlichen Heckenlaube einen erfreulichen und lebensbejahenden Akzent am Kulturweg des Kalterherberger Eifelvereins.

Mehr von Aachener Zeitung