Eicherscheid: Ein Experiment mit „Briefen in und aus der Eifel“

Eicherscheid: Ein Experiment mit „Briefen in und aus der Eifel“

Mit ihrem Programm „Briefe in und aus der Eifel“ gastieren Hubert vom Venn, Nicholas Müller, Achim Konejung am Donnerstag 25. Juni, 19.30 Uhr in der Tenne in Eicherscheid. Im Internet-Zeitalter noch echte Briefe zu verschicken, ist eher selten.

Für zwei langjährige Freunde ist aus dieser Idee ein Buchprojekt gewachsen. Im November 2014 starteten Nicholas Müller, Ex-Sänger der Eifeler Erfolgsband „Jupiter Jones“ („Still“), und Kabarettist Hubert vom Venn ihr Experiment: Sie begannen einen Briefwechsel, der demnächst in Buchform erscheinen soll.

Zwischen den Lesungen der beiden greift Achim Konejung solo in die Keyboard-Tasten und stimmt selbst geschriebene Songs aus und über die Eifel an.

Aus völlig unterschiedlichen Perspektiven schildern die beiden Autoren ihre Kindheit in der Eifel. 30 Jahre Altersunterschied liegen zwischen den beiden Briefeschreibern, den ganz persönlichen Erinnerungen. Trotzdem finden sich Ähnlichkeiten in den Erlebnissen und Aufzeichnungen: Die erste Zigarette, der erste Kinofilm, der erste öffentliche Auftritt. Eine liebevolle Retrospektive, ein Resümee voller Irrungen, Wirrungen und komischer Episoden.

Mit Brief und Siegel

Per überkommener Handschrift werden die Gedanken heute nicht mehr ausgetauscht. Die Dialog-Partner nutzen zwar die moderne Technik, schicken ihre Briefe aber nicht per Mail, sondern ausgedruckt auf Papier, mit Briefmarke und Siegel. Einer der ersten zwölf Briefe war so schön gestaltet, dass er nie sein Ziel erreichte: „Ich hatte den Briefbogen direkt zu einem Umschlag gefaltet, mit Siegellack verschlossen und neben die Briefmarke das Bild einer ‘blauen Mauritius’ gestempelt“, schildert Hubert vom Venn. Das schmucke Stück kam übrigens nie beim Empfänger an.

Mehr von Aachener Zeitung