1. Lokales
  2. Eifel

Am Sonntagmorgen in Imgenbroich: Ein Autoklau mit vielen Fragezeichen

Am Sonntagmorgen in Imgenbroich : Ein Autoklau mit vielen Fragezeichen

Vom Hof eines Bauernhofes in Imgenbroich wurde am Samstagabend ein Pkw entwendet. Das Fahrzeug, das auf der Flucht noch in einen Unfall verwickelt war, ist inzwischen wieder aufgetaucht, vom Autodieb fehlt aber noch jede Spur.

Es gibt Geschichten, die gibt’s eigentlich gar nicht – und wenn doch, dann höchstens bei RTL II. So jedenfalls hört sich an, was Alice Klein aus Imgenbroich vom Wochenende berichtet. Die sozial engagierte Frau aus Imgenbroich wollte am Sonntagfrüh mit den Helferinnen der Monschauer Tafel zu einer Tour nach Maria Laach aufbrechen und hatte dazu am Vorabend damit begonnen, ihr Auto zu beladen.

Ihr Wagen, ein blauer Daihatsu Materia, stand im Hof des Bauernhofes der Familie Klein mit steckendem Schlüssel samt dickem Schlüsselbund und Alice Kleins Geldbörse in der Ablage. „Beim Kramen“ im Haus sah Alice Klein plötzlich durch das Fenster, wie das Fahrzeug Richtung Straße rollte. „Ich dachte zuerst, das wäre mein Mann“, erzählt sie. Sie hätte sich aber gefragt, warum er nicht den Motor anließ.

Als sie nach draußen eilte, fuhr ihr Wagen, nun mit laufendem Motor, die Straße Hengstbrüchelchen hoch in Richtung Dorfmitte. „Weil es gegen halb zehn schon dunkel war, konnte ich nicht erkennen, wer am Steuer saß, sah aber, dass es an der Verkehrsinsel etwas oberhalb fast zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Auto gekommen wäre“, schildert sie das Verschwinden des Wagens aus ihrem Sichtfeld.

 So sieht das Auto von Alice Klein aus, das am Samstagabend von ihrem Hof entwendet wurde. Wer das Fahrzeug mit dem Kennzeichen AC-XP 168 nach 22 Uhr am Samstag gesehen hat und Angaben zum Fahrer machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden.
So sieht das Auto von Alice Klein aus, das am Samstagabend von ihrem Hof entwendet wurde. Wer das Fahrzeug mit dem Kennzeichen AC-XP 168 nach 22 Uhr am Samstag gesehen hat und Angaben zum Fahrer machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Foto: Privat

Den Unfall „baute“ der blaue Daihatsu von Alice Klein dann nach Polizeiangaben wenig später, kurz hinter dem unteren Imgenbroicher Kreisverkehr in Richtung Simmerath. Der Wagen rammte ein Verkehrsschild und wurde dabei so stark beschädigt, dass hinterher etliche Fahrzeugteile und Spuren am Unfallort zurückblieben. „Der Fahrer setzte seine Fahrt jedoch fort und beging damit Unfallflucht“, sagte am Montag Polizeisprecher Andreas Müller, der auch die Anzeige zum Autodiebstahl bestätigte.

Alice Klein berichtet weiter, dass das Auto offenbar Sonntagfrüh auf einem Feldweg in der Nähe des alten Simmerather Ausweichsportplatzes gefunden worden sei. Das Auto sei dann von der Polizei sichergestellt worden und befinde sich aktuell unter Verschluss beim Abschleppdienst Arnolds in Rollesbroich. Alice Klein hofft, am Dienstag Informationen dazu zu erhalten, ob Schlüssel und Geldbörse sich noch im Wagen befinden. Am Dienstag soll auch erst die Spurensicherung erfolgen.

„Wir haben noch keinerlei Erkenntnisse zum genauen Hergang des Autodiebstahls und zur Flucht sowie zu einem Tatverdächtigen“, sagt Andreas Müller. Die Polizei bittet daher um Hinweise durch Zeugen, die das Auto am Samstagabend oder Sonntagmorgen wahrgenommen haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 0241/9577-42101 an die Polizei erbeten.

Alice Klein geht nicht davon aus, dass es sich um einen typischen Kfz-Diebstahl handelt. „Ich denke, das war ein ziemlich blöder Dumme-Jungen-Streich oder eine Tat unter erheblichem Alkoholeinfluss“, sagt sie. Zunächst aber hofft sie, am Dienstag ihre Wertsachen zurückzubekommen.

(hes)