Städteregion: Eigens besondere Urkunde für treue Dienstjahre gedruckt

Städteregion: Eigens besondere Urkunde für treue Dienstjahre gedruckt

Fit sind sie ja, diese Eifelburschen. Vor allem, wenn sie aus den Ehrenabteilungen des Kreisfeuerwehrverbands kommen. Ein besonderes Beispiel stellte Herbert Förster aus Simmerath-Lammersdorf dar. Der wackere Oberfeuerwehrmann gehört dem Verband seit 80 Jahren an und wurde beim Treffen der Ehrenabteilungen in der Marienschule Pestalozzistraße mit einer Ehrenurkunde, Nadel und einem üppigen Präsentkorb beschenkt.

„Dieses Jubiläum ist so selten, dass wir noch eine besondere Urkunde drucken lassen mussten“, stellte Kreisbrandmeister Bernd Hollands anlässlich der Auszeichnung heraus. Gemeinsam mit einigen Vorstandsmitgliedern dankte Hollands im Auftrag des Feuerwehrverbands Kreis Aachen, den insgesamt 53 Jubilaren. Die stellvertretende Städteregionsrätin Elisabeth Paul hatte herausgestellt, „wie uneigennützig auch die Einsätze der Ehrenabteilungen sind“.

Eigentlich, so befand die Politikerin, sind Wehrleute „mit 60 Jahren noch viel zu jung, um aufs Altenteil zu gehen“. Vor gut 350 Besuchern dankten Hollands und Co. aber auch den Mitgliedern, die seit 75 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr tätig sind.

Dazu zählen die Monschauer Oberfeuerwehrmänner Herbert Jansen und Franz Huppertz sowie Feuerwehrmann Herbert Gerards (Simmerath) und Oberbrandmeister Richard Keischgens (Simmerath). Bevor die Gesellschaft mit einem mehrstündigen Programm verwöhnt wurde, zeichnete der Vorstand auch die „70-jährigen“ Mitglieder aus. Helmut Foerster aus Monschau und Walter Wollgarten (Simmerath) ernteten Dank.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Horst Hensche (Alsdorf), Manfred Claßen, Hubert Heck, Günter Brandenburg und Helmut Kirch (alle Monschau), Horst Lauscher, Günter Hermanns, Georg Breuer (alle Simmerath) sowie die Stolberger Herbert Reidt und Hans Wimmer und Manfred Keufen aus Würselen.

50 Jahre: Matthias Emundts, Willi Gillmann (beide Alsdorf), Franz-Josef Beemelmanns, Franz-Josef Koch, Horst Rittweger (alle Baesweiler), Bernd Müller (Herzogenrath), Günter Fuß, Hans-Walter Krieger, Hans-Jürgen Laubisch (alle Eschweiler), Arthur Schütt, Günter Below, Paul Carl, Clemens Förster (alle Monschau), Gernot Schütz, Günter Rademacher (beide Roetgen), Gregor Breuer, Dieter Jansen, Peter Schröder (alle Simmerath), Dieter Berzborn, Hubert Ganser, Alfred Hürbe, Helmut Kiesing, Dieter Krahe, Heinz Froeschen, Harald Müllejans, Karl-Heinz Rombach, Wilhelm Schönen, Heinz-Günter Stärk, Erich Veeser, Richard Veeser, Karl-Heinz Willems, Peter von der Heyden (alle Stolberg) Mathias Hermanns (Würselen);

40-jährige Mitgliedschaft: Bernhard Köpemann (Eschweiler), Kurt Dobadka (Würselen), Arno Wollgarten, Oswald Wirtz (beide Simmerath).

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung