1. Lokales
  2. Eifel

Schmidt: Eifelverein: Jetzt sind mal die Senioren dran

Schmidt : Eifelverein: Jetzt sind mal die Senioren dran

Am Donnerstag war Seniorentreffen am Zimmel. Erstaunlich viele ältere Herrschaften fanden bei schönstem Wetter den Weg zum Grillplatz. Die Eifelvereinsortsgruppe Schmidt hatte eingeladen; zum ersten Mal hatte man sich vorgenommen, die Senioren (ab 65 Jahre) aus den eigenen Reihen zu einem gemütlichen Treffen zusammen zu rufen.

Die Idee kam vom ersten Vorsitzenden, Wolfgang Müller. Ihm war aufgefallen, dass man manchmal Urkunden für langjährige Mitgliedschaft überreicht und dabei feststellt, dass die Mitglieder, die meistens früher eifrige Wanderer waren, schon längere Zeit nicht mehr zu Veranstaltungen des Vereins gekommen sind. „Wir machen viel für unsere Kinder und Jugendlichen, da werden viele gute Einfälle entwickelt und interessante Veranstaltungen angeboten.

Jetzt sind einmal unsere Senioren dran”, war Wolfgang Müllers Vorschlag. Man verschickte 120 Einladungen - nahezu ein Viertel der Mitglieder zählt zu den Senioren -, und dankbar meldeten sich fast 100 Damen und Herren an. Das bedeutete natürlich viel Aufwand für den rührigen Helferstab: Es wurden Schirme gegen Sonne und Schirme gegen Regen aufgestellt, die Tische ansprechend mit Blumen geschmückt und ein riesiges Kuchenbuffet hergerichtet, das keine Wünsche offen ließ.

Die „Happy Dancers”, neun Mädchen aus dem Verein, zeigten einen schwungvollen Tanz, den sie unter Anleitung von Renate Löhrer einstudiert hatten. Und natürlich sang der Chor, begleitet von der Instrumentalgruppe; die Lieder von Wanderern, Vagabunden und Dragonern wurden begeistert mitgesungen.

Der Ehrenvorsitzende der Eifelvereinsgruppe Schmidt, Paul Heck, der vor wenigen Tagen seinen 85. Geburtstag gefeiert hatte, ließ es sich nicht nehmen, einige Dankesworte an Wolfgang Müller und sein Helferteam zu richten: Wie sehr sich diese engagierten Menschen für die Belange des Vereins und der Natur einsetzen, das sei gar nicht hoch genug einzuschätzen. Er sprach im Sinne der gut aufgelegten Gäste, die sich herzlich für diesen schönen Nachmittag bedankten.