Eifel: Eifeler Landfrauen erleben jede menge Kultur im schönen Dresden

Eifel: Eifeler Landfrauen erleben jede menge Kultur im schönen Dresden

59 Eifeler Landfrauen besuchten vom 19. bis 22. August vier Tage die Stadt Dresden. Zu den besonderen Höhepunkten der Fahrt gehörten unter anderem ein Orgelkonzert in der Frauenkirche sowie eine Exklusiv-Führung in der weltberühmten Semperoper.

Ferner gehörten Schloß Moritzburg und die Meissner Porzellan-Manufactur zum Programm, wobei Letzteres ganz besonders für die Frauen sehr interessant war. Das Abendessen wurde jeden Abend im Gewölbe „Sophienkeller“ eingenommen, hier wurde für die Gruppe aus der Eifel extra Programm geboten. August der Starke, genauso wie der Gaukler und der Minnesänger zogen die Frauen in ihren Bann.

Und wie man damals die Männer verwöhnte, erzählte den Damen hinter verborgener Hand die Mätresse Cosima. Anschließend vergnügte man sich noch auf dem Dresdener Stadtfest, wo unter anderm auch Albert Hammond auftrat, der zwei Tage zuvor noch in Monschau auf der Burg seinen Auftritt hatte. Am Sonntagabend wurde noch ein Feuerwerk der Extraklasse gezündet. Es waren vier tolle Tage bei strahlendem Sonnenschein, die von Sofia Hoffmann wieder super organisiert worden waren.

Mehr von Aachener Zeitung