Löschgruppe Lammersdorf: Ehrenabteilung fest ins Leben der Feuerwehr integriert

Löschgruppe Lammersdorf : Ehrenabteilung fest ins Leben der Feuerwehr integriert

Es kommt nicht oft vor, dass die Ältesten zu den Jüngsten gehören. Der Ehrenabteilung der Löschgruppe Lammersdorf ist das im vergangenen Jahr gelungen. Anlässlich der traditionellen Herbstwanderung konnten die langgedienten Ruheständler bei einem üppigen Buffet das 30-jährige Bestehen ihrer Abteilung feiern.

Wie der von Schriftführer Ralph Mertes anlässlich der Jahreshauptversammlung der Lammersdorfer Feuerwehr verfasste Bericht zeigte, besteht die Gruppe derzeit aus zwölf Ehemaligen. Im Oktober verstarb im Alter von 96 Jahren Ludwig Förster, der im September 1937 in die Feuerwehr Lammersdorf eingetreten war und 1988 zur Gründungsmannschaft der Ehrenabteilung gehört hatte.

Bei den sechs Versammlungen in 2018 wurden unter anderem die Aktivitäten vorbereitet. Eine gute Tradition ist die Messe zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder im März eines jeden Jahres. Zur Frühjahrswanderung Ende Mai in der Umgebung von Heimbach gehörte auch ein Besuch des Jugendstilkraftwerks.

Das Treffen der Ehrenabteilungen der Städteregion Aachen in Eschweiler bot die Gelegenheit, Kameraden aus anderen Orten wiederzusehen.

Die Ehemaligen sind nach wie vor fest ins Leben der Lammersdorfer Feuerwehr eingebunden. Sie nahmen nicht nur am Tag der Offenen Tür der Jugendfeuerwehr, der Winterwanderung der Löschgruppe und an diversen Dorfveranstaltungen wie Kirmes, St. Martinszug oder Volkstrauertag teil, sondern leisteten darüber hinaus beim Maifest hinter der Theke aktive Hilfe.

(bl)