Konzen: Drittel-Marathon Highlight beim Mittsommernachtslauf

Konzen: Drittel-Marathon Highlight beim Mittsommernachtslauf

Neben dem Monschau-Marathon ist der Mittsommernachtslauf ein weiterer wichtiger Laufwettbewerb in Konzen. Während die Organisation und Durchführung des Monschau-Marathons in den Händen des Gesamtvereins TV Konzen liegt, beschränkt sich das Engagement beim Mittsommernachtslauf auf das Konzener Laufteam sowie deren Familienangehörige.

Höhepunkt beim 37. Mittsommernachtslauf, der von Roland Schreiber und Helmut Hoff moderiert wurde, war der Drittel-Marathon über eine Distanz von 14,065 Kilometer, der, so wie der Lauf über fünf Kilometer, Berücksichtigung bei der Rur-Eifel-Volkslauf-Cup-Wertung findet.

Der große Coup

Daniele Ciambra (Atletica Leggera Abbiategrasso) hatte bereits beim Mützenicher Halbmarathon mit dem 2. Platz auf sich aufmerksam gemacht. Nun gelang ihm beim Drittel-Marathon der große Coup: Er siegte in einer Zeit von 48:58,12 Minuten, musste sich aber mächtig ins Zeug legen, um den Angriff von Roger Rousseau (Logerscompany Maastricht), der die Ziellinie in 49:04,59 Minuten überquerte, abzuwehren.

Mit gehörigem Abstand folgte Thomas Jakobs (ohne Verein — 52:26,97 Minuten) auf dem 3. Platz. Mit Tom Frauenrath (Team coolart! - 5. Platz in 54:06,80 Minuten), Alexander Mlynski-Wiese (TV Roetgen — 7. Platz in 55:41,29 Minuten), Uli Claahsen (SV Bergwacht Rohren — 8. Platz in 56:02,92 Minuten) und Christian Blauth (SV Bergwacht Rohren — 10. Platz in 56:09,17 Minuten) überzeugten vier Nordeifeler Athleten.

Den 19. Platz belegte Eva Offermann (TV Konzen), die als beste Athletin in 58:57,76 Minuten das Sportgelände des TV Konzen erreichte. Lokalmatadorin Sandra Palm erreichte den 36. Platz in 1:03:08,66 Stunde.

Auf einer Länge von 3,8 Kilometern führte der Drittel-Marathon zunächst über Konzener Ortsstraßen. Nach dem Überqueren der Blumgasse erreichten die Athleten das Kranzbruchvenn und den Ortsrand von Simmerath. Vorbei an der Höckerlinie, am Hexenplatz sowie einigen Konzener Ortsstraßen erreichten die Läufer das Ziel am Sportpark. Beim Drittel-Marathon erreichten 148 Athletinnen und Athleten das Ziel.

Fünf-Kilometer-Lauf

Patrick Jakobs (TV Konzen), der in dieser Saison bereits mit einigen guten Platzierungen aufwartete, siegte beim Lauf über fünf Kilometer in einer Zeit von 16:45,64 Minuten. Daniele Ciambra (Atletica Leggera Abbiategrasso), der den Drittel-Marathon für sich entscheiden konnte, nahm auch mit Erfolg am Fünf-Kilometer-Lauf teil. Den 2. Platz in 17:20,94 Minuten verteidigte er vor Markus Breuer (SV Germania Dürwiß — 17:51,20 Minuten).

Die hiesigen Athleten Lars Leyendecker (LG Mützenich — 4. Platz — 18:08,58 Minuten), Stefan Winter (SC Komet Steckenborn — 5. Platz in 18:12,84 Minuten), Christian Blauth (SV Bergwacht Rohren — 9. Platz in 18:49,24 Minuten) und Lukas Warbel (SV Bergwacht Rohren — 15. Platz in 20:10,15 Minuten) warteten ebenfalls mit guten Platzierungen auf. Maike Stoffels vom TV Konzen belegte als beste Nordeifeler Athletin in 23:26,86 Minuten den 47. Platz. Die flache Strecke führte über asphaltierte Orts- und Nebenstraßen. 132 Athletinnen und Athleten nahmen an dem Lauf teil.

Schulmeisterschaft

Im Rahmen des Mittsommernachtslaufs wurde auch die 9. Meisterschaft der weiterführenden Schulen im Staffellauf über eine Distanz von 2 x 2500 Metern ausgetragen.

Das gesamte Startgeld der teilnehmenden Schüler wurde für die von Peter Borsdorff initiierte Aktion „Running for kids — Leichtathleten helfen behinderten Kindern“ gespendet. Mittsommernachtslauf-Hauptorganisator Markus Werker übergab Borsdorff einen Scheck in Höhe von 150 Euro.

In der Einzelwertung des Staffellaufes siegten Niklas Schneiderzeit/Leon Schwarz vom Clara-Fey-Gymnasium Schleiden in 19:50,4 Minuten vor Philipp Krings/Jannis Palm (St.-Michael-Gymnasium Monschau — 20:42,3 Minuten) und Marius Krings/Max Schreiber (St.-Michael-Gymnasium Monschau — 20:57,3 Minuten).

Die Mannschaftswertung bei den Schülern entschied das St.-Michael-Gymnasium Monschau zu seinen Gunsten.

Den Erfolg bei den Schülern sicherten Philipp Krings, Jannis Palm, Marius Krings, Max Schreiber, Noah Kreitz, Stefan Krupa, Paul Leuther und Florian Kuck; bei den Schülerinnen waren es Vera Schrouff, Alina Steffens, Michelle van Zantvoort, Maike Stoffels, Jessica Förster, Anne Stoffels, Luisa Schreiber und Luisa Kirch.

Mittsommernachtswalk

Der 11. Mittsommernachtswalk führte für zehn Athleten über Wald- und asphaltierte Wege durch die Eifeler Hecken- und Wiesenlandschaft sowie durch das Belgenbachtal. Ursula Bittner (TV Brand) erreichte in einer Zeit von 1:10:43,00 Stunde als Erste das Ziel am Konzener Sportpark.

In weiteren Läufen wurden folgende Sieger ermittelt: 300 m — 1. Ines Abel (TV Konzen) 1:05,6 Minute, 500 m — 1. Robert Schüttrumpf (Steinzeitläufer) 1:35,0 Minute, 2. Maren Jansen (TuS Schmidt) 1:39,6 Minute, 1500 m — 1. Jannis Palm (TV Konzen) 5:24,05 Minuten.

Mehr von Aachener Zeitung