Simmerath: Drei neue „Praxisanleiterinnen“ in der Eifelklinik St. Brigida

Simmerath: Drei neue „Praxisanleiterinnen“ in der Eifelklinik St. Brigida

Drei neue Praxisanleiterinnen nehmen ab sofort die Pflegeschüler in der Eifelklinik St. Brigida an die Hand.

Wie geht man richtig mit einem Patienten um? Wie setzt man medizinisches Fachwissen im Pflegealltag korrekt um? Und wie reagiert man richtig, wenn die Situation plötzlich ganz anders ist, als im Lehrbuch beschrieben? Für Pflegekräfte in der Ausbildung stellen sich diese Fragen sobald sie die Schulbank verlassen und im tatsächlichen Arbeitsalltag „auf der Station“ ankommen. Damit sie sich leichter zurechtfinden, werden sie in der Eifelklinik von Praxisanleiterinnen an die Hand genommen — ausgebildeten, erfahrenen Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, die sich um den Nachwuchs kümmern.

Insgesamt 20 Praxisanleiter

Jetzt haben wieder drei Praxisanleiterinnen ihre anderthalbjährige, berufsbegleitende Ausbildung an der Franziska-Schevier-Schule erfolgreich abgeschlossen. Über 20 Praxisanleiter gibt es in der Eifelklinik mittlerweile. „Wir legen großen Wert darauf, unsere Pflegeschüler vom ersten Tag an bestmöglich in die Abläufe zu integrieren und sie schnellstmöglich fit zu machen. Dafür haben wir in den vergangenen Jahren genügend Unterstützer ausgebildet“, erklärt Pflegedienstleitung Birgit Pauly. Die drei aktuell ausgebildeten Praxisanleiterinnen freuen sich ihrerseits schon darauf, das Gelernte nun in die Tat umzusetzen.