Schmidt: Drei begabte Flötisten spielen in Schmidter Pfarrkirche

Schmidt: Drei begabte Flötisten spielen in Schmidter Pfarrkirche

Das Flötentrio AMI gibt am Sonntag, 26. November, in der Schmidter Pfarrkirche ein Konzert. Bereits im Juni dieses Jahres haben die drei begabten Flötisten den Musikfreunden viel Freude bereitet, als sie dort zum Konzert eingeladen hatten.

AMI — damit ist einerseits das französische Wort für „Freund“ gemeint, andererseits sind es die Anfangsbuchstaben der Vornamen der jungen Künstler: Anne-Ruth Brockhaus, Marie-Luise Kerkhau und Ingo Koch. Die Drei spielen mit Hingabe Querflöte, sie haben sich an der Robert-Schumann-Hochschule kennengelernt und bilden ein festes Ensemble.

Ingo Koch kommt aus Schmidt; er schätzt die Akustik in der Pfarrkirche St. Hubertus und freut sich darauf, hier wieder spielen zu dürfen.

Die Drei sind inzwischen Preisträger des Internationalen Kuhlau-Wettbewerbs geworden, der im Oktober in Uelzen stattgefunden hat, sie waren das beste Trio.

In Schmidt wollen sie Werke von Hook, Mendelssohn und Walckiers spielen, es werden besinnliche und ruhige Stücke dabei sein. „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen“, sagt Ingo Koch, „wir spielen alles gerne, was zu uns passt“. Moderieren werden die jungen Musiker ihr Programm selbst.

Wer sie schon kennt, darf dem Konzert in froher Erwartung entgegensehen; wer sie noch nicht kennt, darf auf AMIs lebendiges, mitreißendes Flötenspiel gespannt ein.

Das Konzert in der Schmidter Pfarrkirche beginnt um 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

(ale)