Eifel: Dorfplatz Lammersdorf soll nach Otto Junker benannt werden

Eifel: Dorfplatz Lammersdorf soll nach Otto Junker benannt werden

Der Dorfplatz in Lammersdorf soll einen neuen Namen erhalten. Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein hat beantragt, den Dorfplatz straßenrechtlich zu widmen und künftig „Otto-Junker-Platz“ zu nennen. Die beantragte Widmung war jetzt auch Thema im Tiefbau-, Verkehrs- und Denkmalausschuss der Gemeinde Simmerath.

Hammelstein erklärte, die Aktion sei von langer Hand mit der Firma Junker abgesprochen. Die Geschäftsleitung befürworte und unterstütze das Vorhaben ausdrücklich. Auch mit dem Ortskartell und den Vereinen sei das Vorhaben weitestgehend abgestimmt. „Otto Junker hat viel für Lammersdorf getan“, betonte Hammelstein.

Er würde sich wünschen, dass eine feierliche Namensgebung noch in diesem Jahr, in dem Otto Junker 115 Jahre alt geworden wäre, stattfinden könne. Die Mitglieder des Ausschusses sprachen sich einstimmig für den Antrag des Ortsvorstehers aus. Der Gemeinderat muss jetzt noch in seiner Sitzung am Dienstag, 22. September, um 18 Uhr grünes Licht für den Antrag geben.

(ag)
Mehr von Aachener Zeitung