Nordeifel: Die wilden Narzissen blühen früh wie selten

Nordeifel: Die wilden Narzissen blühen früh wie selten

Alljährlich spielt sich in den Naturschutzgebieten Perlenbachtal bei Höfen und Oberes Oleftal bei Hellenthal-Hollerath ein Naturschauspiel ab. Millionen wildwachsender Gelber Narzisse verwandeln die Talwiesen in einzigartige gelbe Blütenteppiche.

Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet hat die Wildnarzisse im westlichen Mitteleuropa. In Deutschland ist sie nur noch in der Eifel und im Hunsrück zu finden.

Für alle Naturliebhaber, die dieses Naturschauspiel live erleben möchten, bietet der Naturpark Nordeifel im Frühjahr 2017 wieder Führungen in die Narzissengebiete an.

Im Perlenbachtal starten Wanderungen am Naturhaus Seebend, Hauptstraße 123. Sie dauern etwa drei Stunden, Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro, Familien 13 Euro. Termine sind samstags im April um 14 Uhr, sonntags, um 10 und 14 Uhr, am 30. April nur noch um 14 Uhr, Mittwoch, 12. April, 14 Uhr, Freitag, 14. April, 14 Uhr, Montag, 17. April, 10 Uhr und 14 Uhr.

Im Oleftal bei Hellenthal-Hollerath ist der Start ab Parkplatz Hollerather Knie an der B 265. Sie dauern etwa drei Stunden, Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro, Familien 13 Euro.

Termine sind Samstag, 1. April, 14 Uhr, Sonntag, 2. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Mittwoch, 5. April, 14 Uhr, Samstag, 8. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Sonntag, 9. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Mittwoch, 12. April, 14 Uhr, Freitag, 14. April, 14 Uhr, Samstag, 15. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Sonntag, 16. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Montag, 17. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Mittwoch, 19. April, 14 Uhr, Samstag, 22. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Sonntag, 23. April, Narzissenfest, kostenlose Führungen, Mittwoch, 26. April, 14 Uhr, Samstag, 29. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Sonntag, 30. April, 10 Uhr und 14 Uhr, Montag, 1. Mai, 10 Uhr und 14 Uhr, Mittwoch, 3. Mai, 14 Uhr, Samstag, 6. Mai, 14 Uhr, Sonntag, 7. Mai, 14 Uhr.