Höfen: Die Prinzensache bleibt in Höfen dieses Jahr in der Familie

Höfen : Die Prinzensache bleibt in Höfen dieses Jahr in der Familie

Das erste Highlight der diesjährigen Kindersitzung der KG Biebesse konnte man schon vor Programmbeginn erkennen. Was die Kostümvielfalt angeht, können die „Großen“ von ihren Kindern noch einiges lernen. So feierten am vergangenen Sonntag Piraten, Einhörner und viele Gestalten mehr ausgelassen zusammen in der proppenvollen Vereinshalle.

Nach dem Einzug der Aktiven begrüßte Georg Harth alias „Bob der Baumeister“ das junge närrische Publikum. Bevor das spannende Geheimnis um die neuen Tollitäten gelüftet wurde, musste zunächst für Stimmung in der Halle gesorgt werden. Die Bambinis der KG Biebesse durften zum ersten Mal ihre neue Choreographie aufführen, mit dem Motto „Monster“. Unter den stolzen Blicken der Eltern sowie der Trainerinnen Carolin David und Anja Mießen wirbelten sie in bunten Kostümen über die Bühne. Schlag auf Schlag folgte der nächste Tanz, die Gruppe „Crazy Chicks“ bewies mit ihrer Darbietung zum Thema Afrika, dass auch in Rohren fleißig trainiert wurde.

Danach wurde es Zeit, Abschied zunehmen vom scheidenden Kinderprinzenpaar Neil und Katie Rouschen. Die beiden werden der KG aber noch lange im Gedächtnis bleiben: „Katie, war wohl die strahlendste Prinzessin, die Höfen je hatte“, so Jugendleiter Georg Harth.

Unter tosendem Applaus und in Begleitung des Elferrats und der Prinzengarde betrat das neue Prinzenpaar die Bühne. Dem einen oder anderen war schnell klar, dass die Prinzensache dieses Jahr in der Familie bleiben würde. Und so übernehmen diese Session tatsächlich die drei Kinder von Prinz Peter die närrische Herrschaft über die kleinen Jecken. Der neue Kinderprinz Mathis (Mießen) ist zudem das Patenkind der diesjährigen Jungfrau Uschi.

Prinzessin Zoe tanzt bereits seit einigen Jahren in der KG, und, um das Ganze abzurunden, ist die jüngste Tochter des Prinzen, Jule, die diesjährige Pagin. Die Vierjährige nahm dann auch ihren ganzen Mut zusammen, um ihren Geschwistern bei der Vorstellung in nichts nachzustehen: „Als Bambini war ich dieses Jahr zu klein, aber ich bin alt genug, um Pagin zu sein! Oma und Opa halte ich noch richtig auf Trab, und mit mir als Pagin geht die Party jetzt richtig ab.“

Die Drei eiferten dann ihren großen Vorbildern auch direkt nach und stellten ihre Gesetze auf. So wurde unter anderem angeordnet, dass das Fußballtraining in den Tobepark verlegt werden soll und dass die Lehrerinnen der Grundschule als „Brings“ verkleidet auftreten müssen.

Nachdem das Trio proklamiert und noch mal gefeiert wurde, ging es weiter mit dem Programm. Das neue Kindertanzmariechen Hanna Hill und das Tanzpaar Maren und Nils Mertens zeigten erstmalig dieses Jahr ihre Tänze vor Heimpublikum. Die Gastvereine aus Simmerath und Konzen sorgten mit ihren Tollitäten und Tanzgarden ebenfalls für beste Stimmung. Abgerundet wurde das Ganze mit dem Auftritt des Clowns Marco und den „KG Mitmach-Hits für Kids“. Hier hatten sich einige der Jugendlichen und Kinder ein eigenes kleines Programm für die jungen Gäste ausgedacht und animierten zum Mitsingen.

Tänzerisch ging der Nachmittag dann mit den Auftritten der beiden Showtanzgruppen der KG spektakulär zu Ende. Bei der abschließenden „Ballonschlacht“ konnten sich die Kinder dann noch mal richtig verausgaben, bevor das jecke Programm endete.

(lro)