Aprilwetter im März: Die neue Woche beginnt wechselhaft

Aprilwetter im März : Die neue Woche beginnt wechselhaft

Der Winter hat in der Eifel am Montag noch einmal kräftig „Hallo“ gesagt. Die Woche nach dem Sturmtief „Eberhard“ startet mit Temperaturen um drei Grad und wechselhaftem Wetter.

„Der Montag bringt uns am Morgen eine weiße Überraschung. Oberhalb 400 bis 500 Meter begrüßt uns eine Schneedecke“, heißt es auf eifelwetter.de.

Der Schnee wechselt sich am Montag tagsüber immer wieder mit der Sonne, Schauern mit Regen sowie Graupel ab. Ab und zu soll es nach Angaben der Wetterstation auch „gewittrige Einlagen“ geben.

Die Temperaturen in der Eifel pendeln sich am Montag um die drei Grad ein. Ein „ruppiger Wind“ von West auf Nordwest soll laut Prognose zum Abend hin nachlassen.

Am Dienstag soll der Winter dann erst einmal wieder ein Pause einlegen. Zwar soll der Tag mit frostigen Werten und Glättegefahr beginnen, aber nachfolgende mildere Luft könnte für wärmere Temperaturen um die acht Grad sorgen. Im Laufe des Dienstags kann es auch zu Regenschauern kommen. Ob der Regenschirm standhaft bleibt, gerade zum Abend hin, muss sich noch zeigen. Denn Eifelwetter prognostiziert einen Wind aus Süd bis Südwest, der zum Abend hin immer stärker bis stürmisch werden soll.

Die Eifeler Staßen blieben am Montagmorgen von schweren Verkehrsunfällen weitgehend verschont.

(anne)