Woffelsbach: Die „Marke Eifel” liegt voll im Trend

Woffelsbach: Die „Marke Eifel” liegt voll im Trend

Die Regionalmarke Eifel, die äußerlich dokumentiert wird durch das leuchtend gelbe „Eifel-e”, liegt voll im Trend und gewinnt an Bedeutung. Regionale Produkte sind bei den Gästen hoch angesehen, auch wenn die Produkte mit kurzen Transportwegen, regionalen Rohstoffen und hoher Qualität in der örtlichen Gastronomie längst noch nicht überall angekommen sind.

In der Gemeinde Simmerath sind es bislang gerade einmal fünf Betriebe, die die Kriterien erfüllen, sich „Gastgeber der Regionalmarke Eifel” nennen zu dürfen.

In den Kreis der Betriebe, die das Eifel-Zertifikat führen dürfen, wurde jetzt auch das Hotel-Restaurant „Zum kleinen Seehof”, direkt am Ufer des Rursees in Woff Eifel-Tourismus GmbH und Rursee-Touristik überreichten jetzt das dazugehörige farbenfrohe Gastgeber-Schild, das in Zukunft den Betrieb zusätzlich schmücken wird und fürs erste bis Ende 2013 Gültigkeit besitzt.

Die Qualitätsoffensive Eifel startete im Zuge des Aufbaus der Regionalmarke Eifel im Herbst 2003. Bis Ende 2010 wurde bislang 470 Betriebe in der nordrhein-westfälischen und rheinland-pfälzischen Eifel geschult. Gastgeber der Regionalmarke dürfen sich inzwischen 196 Betriebe (50 Hotel- und Gastronomiebetriebe, 108 Ferienwohnungen, neun Campingplätze sowie drei Cafes) nennen.

Bisherige Partner in der Gemeinde Simmerath sind das Eifelhaus in Einruhr, das Ferienwohnung-Appartmenthaus Wiesental in Einruhr, die Pension Christine in Simmerath und die Bäckerei Prümmer in Lammersdorf.

Kürzlich erst wurden 23 weitere Betriebe in Prüm als neue Gastgeber ausgezeichnet. Der Landrat des Vulkan-Eifelkreises Heinz Onnertz, Aufsichtsratsvorsitzender der Eifel Tourismus GmbH, lobte das Engagement der neuen Gastgeber, die durch „konsequente Orientierung an Qualität und regionaler Identität dazu beitragen, nicht nur unsere Kulturlandschaft als Lebensraum zu erhalten sondern auch als attraktive Urlaubsregion mit Zukunft zu gestalten.”

Auch Michael und Simone Franzen als Inhaber des „kleinen Seehofes”, sehen sich diesem Gedanken verpflichtet - und das nicht erst mit der Verleihung des Zertifikates. Stephan Kohler von der Eifel-Tourismus GmbH erinnerte daran, dass der Woffelsbacher Gastronomiebetrieb bereits von Beginn die Geschäftsidee der Regionalmarke unterstützt habe.

Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns (die Gemeinde gehört zu den Partnern der Regionalmarke) meinte, dass die Marke Eifel in der Region noch mehr an Bekanntheit gewinnen müsse. Die zertifizierten Betriebe seien ein echter Werbefaktor für den Tourismus und die gesamte touristische Region.

Mehr von Aachener Zeitung