Straßensperrung zwischen Roetgen und Rott: Die L238 ist noch nicht für den Verkehr gesperrt

Straßensperrung zwischen Roetgen und Rott : Die L238 ist noch nicht für den Verkehr gesperrt

Die geplante Sperrung der L238 zwischen Roetgen und Rott sorgt weiter für Verwirrung. Am Montag wurden fälschlicher Weise mehrere Schilder von der bauausführenden Firma aufgestellt, die auf die Sperrung der Straße hinweisen, teilte Dirk Recker, Ordnungsamtsleiter der Gemeinde Roetgen, mit.

„Die rund viermonatige Sperrung wird aber frühestens ab dem 17. September starten“, sagte er bei der letzten Sitzung des Haupt-Finanz-Beschwerdeausschusses.

Der Individualverkehr werde die L 238 nicht befahren können. Für den Linienverkehr sowie für Feuerwehr und Krankenwagen sei die Strecke freigegeben. Weil durch die Straßensperrung ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf der B 258 erwartet werde, denke man über eine Baustellenampel im Bereich der Kreuzung an Relais Königsberg nach. Für aus Aachen kommende Autofahrer, die nach links in Richtung Rott abbiegen würden, sei der zusätzliche Verkehr auf der Himmelsleiter eine Gefahr.

Grund für die Sperrung der L 238 sind Arbeiten des Netzbetreibers Regionetz zwischen der Talsperre und dem Ortsausgang Rott.

(cap)