1. Lokales
  2. Eifel

Leader-Forum 2021: Die Entwicklung des ländlichen Raums im Blick

Leader-Forum 2021 : Die Entwicklung des ländlichen Raums im Blick

Es gibt viele Projekte zur Stärkung des dörflichen Umfeldes. Alle Leader-Regionen präsentieren Ergebnisse nun im Kulturkino auf Vogelsang.

Unter dem Titel „bewegen, bewirken, begeistern“ ist die Zukunftsinitiative Eifel bereits seit mehr als zehn Jahren für die wirtschaftliche Entwicklung der Eifel aktiv. Um die Zusammenarbeit und den Austausch in der Eifel noch stärker zu fördern, hat sie unter anderem ein Kooperationsforum für die Leader-Regionen der Eifel-Ardennen initiiert. Dabei laden erstmals alle Leader-Regionen aus dem Eifel-Ardennen Raum ein. Leader ist ein europäisches Förderprogramm, um ländliche Regionen weiterzuentwickeln.

Am Samstag, 9. Oktober, findet im Kulturkino auf Vogelsang IP (Internationaler Platz in 53937 Schleiden) nun das 3. Leader-Forum Eifel-Ardennen statt. Das erste Treffen fand 2016 statt und stieß auf große Resonanz, ein zweites folgte 2019.

Strategische Kooperationen

Gestartet wird um 10 Uhr mit der Begrüßung im Kinosaal durch Manfred Poth (Vorsitzender Naturpark Nordeifel als Träger der LAG Eifel), Markus Ramers (Landrat des Kreises Euskirchen), Ursula Heinen-Esser (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen), Isabelle Weykmans (Ministerin in der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, zuständig für die Bereiche Kultur, Sport, Beschäftigung und Medien) und Staatssekretär Andy Becht (rheinland-pfälzisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten). Die Keynote hält Sebastian Elbe zum Thema „Strategische Kooperationen – Erfahrungen und Praxistipps“.

Markt der Möglichkeiten

Auf einem Markt der Möglichkeiten präsentieren die Leader-Regionen ihre interessantesten Projekte. Besucher können sich dort über die unterschiedlichen Aktivitäten der Leader-Regionen Bitburg-Prüm, Mosel, Moselfranken, Rhein-Eifel, Vulkaneifel, Eifel, Zülpicher Börde sowie den belgischen LAGs „100 Dörfer – Eine Zukunft“ und „Zwischen Weser und Göhl“ und den luxemburgischen LAGS Éislek und Müllerthal informieren.

 „Stärkung des dörflichen Engagements“ ist eine Workshop-Reihe überschrieben, die im Rahmen von Leader gezielt Vereine und Initiativen anspricht, so wie hier vor einem Jahr im Antoniushof.
„Stärkung des dörflichen Engagements“ ist eine Workshop-Reihe überschrieben, die im Rahmen von Leader gezielt Vereine und Initiativen anspricht, so wie hier vor einem Jahr im Antoniushof. Foto: Jürgen Lange

Um 13:30 Uhr starten Vorträge zu weiteren zusätzlichen Best-Practice-Beispielen aus den Leader-Regionen. Anschließend gibt es jeweils die Möglichkeit zur Diskussion. Gegen 16 Uhr endet der Informationstag.

Die Teilnahme ist kostenlos und offen für alle interessierten Bürger. Weitere Infos und Anmeldung bis zum 1. Oktober unter https://wirtschaft.eifel.info/leaderforum-2021.

Unter dem Titel „bewegen, bewirken, begeistern“ ist die Zukunftsinitiative Eifel bereits seit mehr als zehn Jahren für die wirtschaftliche Entwicklung der Eifel aktiv. Um die Zusammenarbeit und den Austausch in der Eifel noch stärker zu fördern, hat sie unter anderem ein Kooperationsforum für die Leader-Regionen der Eifel-Ardennen initiiert. Dabei laden erstmals alle Leader-Regionen aus dem Eifel-Ardennen Raum ein. Leader ist ein europäisches Förderprogramm, um ländliche Regionen weiterzuentwickeln.