Die Eifel-Gäng überfällt Vossenack

Die Eifel-Gäng überfällt Vossenack : „Drei Kopfschüsse für Aschenbrödel“

Die berüchtigte „Eifel-Gäng“ kennt nach wie vor keinerlei Gnade mit den Lachmuskeln ihrer „Gefangenen“. Auf Einladung des Kulturvereins Höhenart Hürtgenwald findet dieses Weihnachtsspecial am Samstag, 14. Dezember, ab 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Vossenack, statt.

Wer sich trotzdem todesmutig dieser unberechenbaren, urkomischen Bande ausliefern möchte, um in weihnachtlicher Atmosphäre einen Abend voller Geschichten, Sketche, Sprüche und Lieder, gewürzt mit jeder Menge Humor, Improvisation und köstlichen Dialogen zu erleben, der stellt sich der Eifel-Gäng.

Der Krimiautor und Karikaturist Ralf Kramp lässt die Besucher mit makabren Geschichten tief in seine schwarze Seele blicken, Liedermacher Günter Hochgürtel sorgt mit einem umfangreichen Repertoire für musikalische Stimmung und Mundart-Experte Manni Lang haut dem Fass auf „Platt“ den Boden aus.

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 14 Euro bei Babalu-Ronig in Vossenack, im Bauernhofcafé Reinartz in Gey oder im Rathaus in Kleinhau. Die drei sympathischen Schurken versprechen auch diesmal eine bunte Mischung aus lustigen Liedern, Winterkrimis und adventlichen Mundartstorys.

Mehr von Aachener Zeitung