1. Lokales
  2. Eifel

Konzen: Der Weg in die Zukunft

Konzen : Der Weg in die Zukunft

60 Kinder befinden sich derzeit beim Musikverein „Eintracht” Konzen in der Ausbildung. „Diese enormen und professionellen Anstrengungen im Jugendbereich, die nur durch einen finanziellen Kraftakt möglich waren, werden sich irgendwann auszahlen”, betonte Vorsitzender Matthias Steffens bei der Jahresversammlung im Vereinslokal „Achim und Elke”.

Nur auf diesem Weg ist die Zukunft des Konzener Musikvereins, dem derzeit 508 Mitglieder (91 aktive, 21 Ehren- und 396 inaktive Mitglieder) angehören, gesichert. Erste Eindrücke von den Fortschritten im Jugendbereich gewannen die Vereinsangehörigen und die Eltern beim Schülerkonzert Mitte November. Jugendvertreterin Steffi Schreiber berichtete der Versammlung, dass 18 Kinder die E- und 2 Kinder die Dl-Prüfung abgelegt haben.

Dirigent Walter Schreiber zeigte sich erfreut über den sehr zufriedenstellenden Probenbesuch. „Derzeit zählt das Orchester insgesamt 43 Musiker, 34 Musiker gehören dem Jugendorchester an. Für die Neuanschaffung von Instrumenten musste der Verein beträchtliche finanzielle Mittel aufbringen”, wusste er zu berichten. Kassenführer Willi Kreitz berichtete von einem angemessenen Kassenbestand; die Kassenprüfer Helmut Schreiber, Arnold Jung und Franz Huppertz bescheinigten ihn eine ordnungsgemäße Führung der Finanzen.

Dank an alle Helfer

Kostproben ihres musikalischen Repertoires präsentierten das Orchester und das Jugendorchester unter der Leitung des Dirigenten Walter Schreiber während der Versammlung. Sieht man einmal die personelle Stärke des Vereins, so waren nur wenige Mitglieder zur Versammlung erschienen.

Geschäftsführer Hartmut Förster dankte dem Kreis Aachen und der Stadt Monschau, die beide den Musikverein mit öffentlichen Mitteln unterstützt hatten. Zu insgesamt vier Vorstandssitzungen traf sich der Musikverein im abgelaufenen Berichtszeitraum; dabei wurde insbesondere die Organisation und Durchführung der Pankratius-Kirmes behandelt. „Ich möchte mich auch ausdrücklich bei den aktiven und inaktiven Mitgliedern bedanken, die nicht dem Vorstand angehören, aber dennoch vielfältige Aufgaben übernommen haben”, so Förster.

Das Orchester traf sich zu 42 Proben; zahlreiche örtliche und überörtliche Auftritte verzeichnete der Musikverein. Höhepunkte der Auftritte waren die Teilnahmen am Bundesköniginnentag in Mettmann, an den Jungenspielen in Würselen und an dem Bundesschützenfest in Köln.