Monschau: Der Marathon-Klassiker feiert Jubiläum

Monschau: Der Marathon-Klassiker feiert Jubiläum

Große Marathonveranstaltungen schossen in den 90er- Jahren und um die Jahrtausendwende in Deutschland wie Pilze aus dem Boden. Sie kamen — und viele von ihnen gingen auch ganz schnell und leise wieder, als die Laufbegeisterung abebbte.

„Aber wir sind immer noch da“, sagt Oliver Krings, der Vorsitzende des TV Konzen. Und so richtet der größte Sportverein in der Stadt Monschau in diesem Jahr vom 12. bis 14. August bereits den 40. Monschau-Marathon aus. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren, das Jubiläum soll mit knapp 2000 Sportlern und vielen Gästen gefeiert werden.

„Nach dem Marathon ist vor dem Marathon“, pflegen die Frauen und Männer vom Orga-Team der sportlichen Großveranstaltung immer zu sagen, und das galt nach der 39. Auflage im vergangenen Jahr ganz besonders. Zwar setzen die Marathonmacher auch zum runden Geburtstag auf das begehrte Programm, hoffen aber schon insgeheim auf eine besonders große Zahl von Sportlerinnen und Sportlern, die das Jubiläum laufend, radelnd, walkend oder wie auch immer mitfeiert. Dafür sprechen schon jetzt Zahlen: „Die hohe Zahl der Voranmeldungen zeigt bereits jetzt, dass viele Sportlerinnen und Sportler unbedingt dabei sein möchten, wenn der ewig junge Klassiker zum Jubiläum lädt“, erzählt Helmut Hoff, der Leiter des Laufteams Konzen.

Für die Teilnehmer stehen am Marathon-Wochenende insgesamt sechs Lauf- und Walk-Events inmitten des herrlichen Naturparks zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich der Namensgeber, also der eigentliche Marathonlauf über 42,195 Kilometer und über 750 Höhenmeter am Sonntagmorgen. Über 400 Voranmeldungen liegen dafür schon vor, so Helmut Hoff, die meisten aus der hiesigen Region, aus NRW und aus Benelux, aber auch aus fast allen Ecken der Erdkugel von Skandinavien bis Dubai. Weiter im Kommen ist auch der Ultralauf über 56 Kilometer und fast 1000 Höhenmeter, auch hier haben sich schon knapp 200 Ausdauerspezialisten gemeldet.

Zum Jubiläum macht der TV Konzen den ganz besonders treuen Marathoni ein Geschenk: Im sogenannten Marathon-Club sind mittlerweile schon 140 (!) Läuferinnen und Läufer vereint, die bereits zehnmal oder mehr beim „MoMa“ mitgelaufen sind. „Ihnen allen schenken wir zum Jubiläum einen Freistart“, kündigte TV-Chef Oliver Krings an, und Helmut Hoff berichtet, „dass davon schon sehr reger Gebrauch gemacht wird“.

Noch etwas schleppend läuft die Voranmeldung bei den Staffeln, bei der sich zwei, drei oder vier Läufer die Marathonstrecke teilen. Deshalb wirbt Helmut Hoff für diese „schöne Möglichkeit, sich häppchenweise an die Königsdistanz heranzuwagen und am 14. August gemeinsam mit Freunden, Familie oder Kollegen Marathonluft zu schnuppern“.

Wachsender Beliebtheit und Teilnehmerzahlen erfreuen sich auch die Veranstaltungen am Tag davor, sei es der Barmer GEK-Mini-Marathon, der Eifel-Panorama-Walk als Teil einer landesweiten Reihe von Walking-Veranstaltungen oder auch die beliebte Mountainbike-Tour über 42 Kilometer.

Das Highlight des Rahmenprogramms wird sicherlich der Open-Air-Auftritt der „Queen Kings“ am Freitag sein, für den ab sofort Karten beim Orga-Team und bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Region erhältlich sind.