Nordeifel: Dem Wanderer entgegenkommen

Nordeifel: Dem Wanderer entgegenkommen

Nicht weniger als 62 Betriebe haben im Konvikt-Haus der Kultur in Prüm ein ganz besonderes Zertifikat erhalten. Besagte Unternehmen können sich künftig offiziell als „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” bezeichnen.

Die Betriebe aus der Eifel, die zertifiziert wurden, übernehmen gleichsam eine Vorreiterrolle. Denn sie sind die ersten Betriebe in der Region, die ab sofort mit dem bundeseinheitlichen Prädikat für Wandergastbetriebe in der Region werben dürfen.

Zur offiziellen Feierstunde, in deren Rahmen die Zertifikate übergeben wurden, hatten sich einige Gäste eingefunden. Unter anderem waren der Dauner Landrat Heinz Onnertz, die Aufsichtsratsvorsitzende der Eifel-Tourismus GmbH, Prof. Dr. Ute Dallmeier, die Geschäftsführerin Tourismus NRW e.V., Ute Dicks, die Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes sowie Sebastian Lindt, Vertreter der Monschauer Land Touristik, mit von der Partie.

Nachhaltige Entwicklung fördern

Die Anwesenheit von Sebastian Lindt erklärt sich daraus, dass auch Betriebe aus dem Monschauer Land das Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” erhielten. Zu diesen Betrieben zählen das Bistro Alte Molkerei in Höfen am Nationalparktor, die Ferienwohnungen „Buch uns” in Menzerath, das Rur-Caf-Restaurant in Monschau, die Ferienwohnung und Pension Els in Kalterherberg sowie der Venngasthof „Zur Buche” in Mützenich.

Die Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes, Ute Dicks, erläuterte, was es mit dem Zertifikat auf sich hat: „Die beteiligten Häuser bieten kontrollierten Service und Qualität für Wanderer und müssen sich alle drei Jahre neu einer Überprüfung stellen.” Der Ansatz sei eine nachhaltige, qualitätsorientierte Entwicklung des deutschen Wandertourismus zu fördern. Und dazu müssen die Unternehmen die Anforderungen eines umfangreichen Kriterienkatalogs erfüllen.

Mit der Vielzahl an Betrieben, die nun das Zertifikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” erhalten haben, liegt die Eifel schon zu Beginn der Qualitätsoffensive unter den Top Ten der Wanderregionen Deutschlands.