Delegation aus dem Bezirksverband Monschau besucht Krakau

Frühjahrstagung der EGS : Monschauer Schützen werben in Krakau für die Eifel

Die Frühjahrstagung der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) fand jetzt im polnischen Krakau statt. Eine Delegation von sieben Schützenschwestern und -brüdern aus dem Bezirksverband Monschau war auch dabei.

Außenstehende werden sich fragen, wie es dazu kam? Nun – der Bezirksverband Monschau hat sich bereits vor zwei Jahren um die Ausrichtung der EGS-Herbsttagung in Monschau und Höfen beworben und hat den Zuschlag erhalten. Die EGS-Tagung findet vom 15. bis 17. August 2019 in Monschau statt. Das Bezirksschützenfest in Höfen schließt nahtlos an. Im Ausblick auf diese Ereignisse galt es für die Eifeler Schützen, Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln sowie für die Veranstaltungen in der Eifel zu werben.

Donnerstags wurde die Tagung mit einem Empfang im Schützenhaus der ausrichtenden Krakauer Hahnen-Schützenbruderschaft eröffnet. Nach der Begrüßung kamen die Besucher schnell ins Gespräch. Es gab erstaunlich wenig Sprachprobleme. Mit Deutsch, Englisch und Polnisch, dass die Höfener Königin Sabina Janczyk perfekt beherrscht, war es für die Eifeler nicht schwer, erste Kontakte zu knüpfen.

Höhepunkt am Freitag war die Investiturmesse in der Marienkirche. Es ist die prächtigste gotische Basilika Krakaus und stammt aus dem 14. Jahrhundert. Die von mehreren Geistlichen zelebrierte Messe war sehr beeindruckend. Die feierliche Zeremonie zur Aufnahme neuer Ritter in die „Ritterschaft vom Heiligen Sebastianus in Europa“ wurde von Charles Louis Prinz von Merode vollzogen.

Abends hatten die Krakauer Schützen zu einem Galizianer-Abend mit reichlich polnischen Spezialitäten, Getränken, Musik und Tanz eingeladen. Im Gespräch mit dem Europaschützenkönig Leo Niessen und seiner Königin Irma ergab sich schnell, dass die beiden auch zur EGS-Herbsttagung nach Monschau kommen und am Bezirksschützenfest in Höfen teilnehmen. Sie werden von circa 40 limburgischen Schützen ihres Heimatvereins aus Linne begleitet.

Im Rahmen der Plenarversammlung der EGS am Samstagmorgen stellte Bezirksbundesmeister Kurt Bongard Programm und Ablauf der EGS-Tagung in Monschau vor. Mitgebrachte Eifel-Prospekte und auch das Programm des Bezirksschützenfestes stießen auf großes Interesse. Im Rahmen der Plenarversammlung wurde auch ein Aufruf zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai 2019 verteilt. Die Stimmabgabe sei ein klares Votum eines jeden Einzelnen für Frieden und Freiheit in einem vereinten Europa und gegen die Spaltung.

Die Teilnahme an der EGS-Frühjahrstagung in Krakau enthielt täglich offizielle Programmpunkte. Es blieb jedoch auch Zeit für die Erkundung der Stadt Krakau und ihrer Umgebung. Schloss Wawel, die Krakauer Altstadt mit dem Kazimierz Stadtviertel, zahlreiche Kirchen, das Museum in der Schindler-Fabrik, Ausflüge in das Salzbergwerk Wieliczka und zum Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hinterließen bleibende Eindrücke.

Mehr von Aachener Zeitung