Roetgen: „Das Mottenprinzip“: Regina Ray liest in der Therme

Roetgen: „Das Mottenprinzip“: Regina Ray liest in der Therme

Die Roetgen Therme eröffnet eine neue Reihe von Aktivitäten mit Regina Ray aus Düsseldorf. Die studierte Indologin und Ethnologin arbeitet mitunter für den WDR und dem SWR, vornehmlich über indische Themen. „Das Mottenprinzip“ ist ihr erster Roman.

Die Geschichte einer Dreiecksbeziehung wird in beeindruckender, pointierter Weise von „innen“ heraus erzählt.

Die Heldin, Anita Nenninger, sucht in Indien Inspiration, Spiritualität und findet die Liebe mit einem Mann mit vielen Gesichtern. In einer scheinbaren Idylle sozialen Lebens macht sich zusehends eine Rebellenbewegung breit. Mit ihr sympathisierte früher auch Anitas indischer Geliebter.

Der Inhaber der Roetgen Therme, Stamos Papas, plant die Vorstellung von einer Reihe von Autoren. Die Autorenlesung in der Therme findet am Samstag, 9. Januar, um 19.30 Uhr im Kaminzimmer der Roetgen Therme statt. Die Lesung wird musikalisch begleitet von Mario Triska, Geige. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Aachener Zeitung