1. Lokales
  2. Eifel

Corona in der Nordeifel: Weiter sinkende Zahlen

Corona-Zahlen : Inzidenz und absolute Zahlen sinken weiter

Nach dem deutlichen Anstieg zu Wochenbeginn vermeldete das Gesundheitsamt am Dienstag wieder ein ruhiges Infektionsgeschehen in der Städteregion wie in der Nordeifel. Lediglich zwei Neuinfektionen – je eine in Simmerath und Würselen – kamen hinzu.

Damit sank die Zahl der aktiven Fälle in der Städteregion Aachen nochmals um 40 auf nun 366, die Inzidenz lag am Dienstag bei 39. Zum Vergleich: An Allerheiligen lag die 7-Tage-Inzidenz in der Städteregion Aachen bei 283, und am 14. November galten 1430 Personen als infiziert. In der Eifel gelten aktuell 19 Fälle als aktiv – 13 in Monschau, 4 in Roetgen und 2 in Simmerath.

Indes vermeldete die Städteregion am Dienstag, dass es bei den vermehrt aufgetretenen positiven Tests in Kalterherberg keine Hinweise auf die Variante B.1.1.7. (britische Mutation) gebe. Erneut wurde am Dienstag bestätigt, dass es bei den Infektionen in Kalterherberg nicht zu einer Ansteckung durch Mitarbeiterinnen eines ambulanten Pflegedienstes gekommen ist.