Roetgen: Conventzschule mit Südafrika-AG im Kinderkanal

Roetgen: Conventzschule mit Südafrika-AG im Kinderkanal

Elefantenreiten, Schlangenstreicheln, Bungee-Jumping und Safaritouren - dies und noch viel mehr hat Südafrika zu bieten. Speziell diese Erfahrungen haben jedoch in diesem Frühjahr neun Schüler der Privatschule Conventz in Roetgen machen dürfen.

Seit einigen Jahren bietet die Schule eine Südafrika-AG an, die den Schülern das Land mit all seinen Facetten näher bringen soll. Höhepunkt der Teilnahme an der AG ist dann eine Fahrt nach Südafrika für alle interessierten Mitglieder mit Christian Conventz, dem Geschäftsführer der Schule.

In diesem Jahr nahmen neun Schüler der Privatschule an dem Austausch teil, bei dem sie drei Wochen lang bei Gastfamilien in Johannisburg und Port Elizabeth untergebracht waren und die dortigen Partnerschulen besuchten, bevor sie in der letzten Woche ihres einmonatigen Aufenthaltes eine Safari durch das Land der diesjährigen Fußball-WM miterleben durften.

Dass dort in diesem Jahr die WM stattfindet, hat der Fernsehsender Ki.Ka, der Kinderkanal von ARD und ZDF, zum Anlass genommen, seinen jungen Zuschauern das Land einmal näher vorzustellen.

„Bei der Recherche nach Schulen, die Kontakte nach Südafrika haben, ist der Ki.Ka dann auf uns gestoßen”, erklärt Christian Conventz. „Wir sind dann mit 35 Schülern unserer Schule zu den Studios nach Erfurt gefahren und haben dort vier Sendungen mitgedreht.” Unter den 35 Schülern waren auch drei Austauschschüler aus Südafrika, die mit den neun Roetgenern nach Deutschland gekommen waren.

Die Sendereihe, die am Montagabend startete und unter anderem die Themen Fußball-WM, südafrikanische Küche und die exotische Tierwelt behandelt, ist noch bis zum 6. Mai täglich jeweils um 20.15 Uhr auf dem Kinderkanal zu sehen.

Mehr von Aachener Zeitung