Monschau: Carmina Burana: Ein Meisterwerk auf der Burg

Monschau: Carmina Burana: Ein Meisterwerk auf der Burg

Auf der Monschauer Burg gibt es am Freitag, 7. August, um 20.30 Uhr ein Wiedersehen mit Carl Orffs Meisterwerk „Carmina Burana“. Wuchtiger Chor, mitreißende Rhythmen und wunderschöne Melodien sind zum 120. Geburtstag des Komponisten bei der Oper zu erleben.

„Carmina Burana“ zählt zu den ganz großen Meilensteinen der Musikgeschichte und ist musikalisch an Bombast kaum zu übertreffen. Wer kennt nicht den weltberühmten „O Fortuna“-Chor, der die wunderschönen Gesänge umrahmt und ein beeindruckendes Finale bildet? Der „MLW Festival-Chor“ und Solisten der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg mit über 120 Mitwirkenden garantieren für eine stimmgewaltige Darbietung.

Carl Orff vertonte mit dem 1937 uraufgeführten Werk ausgewählte Texte der „Carmina Burana“, einer um 1300 entstandenen Liedersammlung aus der Benediktbeurer Handschrift, die als bedeutendste Sammlung weltlicher Klerikerdichtungen dieser Zeit gilt.

Zur Einleitung des großen Opernabends ist am Freitag, 7. August, zum 175. Geburtstags von Pjotr Tschaikowsky dessen „Violinkonzert D-Dur“ zu erleben.

Eintrittskarten gibt es bei der Hotline der Monschau Touristik, unter den Telefonnummern 02472/804828 und 02472/80480, in den Ticketshops unserer Zeitung sowie im Internet unter www.monschau-klassik.de.

Mehr von Aachener Zeitung