Buchbörse im KuK Monschau zugunsten des Fördervereins vom 3. bis 7. Oktober 2018

Günstige Kunstbücher : Buchbörse im KuK Monschau zugunsten des Fördervereins

Das Kunst- und Kulturzentrum der Städteregion Aachen in Monschau stellt noch bis Sonntag einen Teil seines Publikationsbestandes zugunsten des KuK-Fördervereins zur Verfügung.

Auf einer Kunst-Buch-Börse, die seit Mittwoch und noch bis Sonntag, 7. Oktober, läuft, werden die hochwertigen Kunstbücher im KuK zum Sonderpreis von nur 3 bis 6 Euro pro Exemplar verkauft. Bei freiem Eintritt können Besucher in dieser Zeit also nicht nur die aktuelle und sehr spannende Ausstellung „European Youth“ in Kooperation mit Magnum Photos erleben, sondern auch interessante Bücher für kleines Geld mit nach Hause nehmen.

Das etwas andere Archiv

Roger Ballen, Henri Cartier-Bresson, Anton Corbijn, Jim Rakete – die Liste von national und international renommierten Fotokünstlern, deren Werke bereits im Kunst- und Kulturzentrum (KuK) der Städteregion Aachen zu sehen waren, ließe sich noch lange fortsetzen. Was viele nicht wissen: Einige Werke bleiben als Ankäufe nach den Ausstellungen im historischen Gebäude an der Austraße 9 in Monschau. Die breite Öffentlichkeit soll künftig Einblicke in dieses etwas andere „Archiv“ erhalten – und es lässt sich fortlaufend um Zuwachs ergänzen.

„Um Platz dafür zu schaffen, aber auch, um den KuK-Förderverein zu unterstützen, stellen wir einen Teil des Bestands eigener Publikationen zur Verfügung“, sagt Dr. Nina Mika-Helfmeier, die die zuständige Stabsstelle Kultur der Städteregion Aachen leitet und das KuK-Programm kuratiert. Eine Kunst-Buch-Börse sorgt zeitlich limitiert auf fünf Tage für mehr Platz in den Aufbewahrungsräumen und dient dem guten Zweck. Sie liefert Kunstliebhabern aus der ganzen Euregio einen guten Grund mehr, an dem extralangen Brückentag-Wochenende beginnend mit dem Tag der Deutschen Einheit einen Ausflug nach Monschau zu unternehmen.

„An allen Aktionstagen bis Sonntag, 7. Oktober, gilt: Bei freiem Eintritt erleben unsere Besucher als Hauptattraktion derzeit die thematisch spannende Ausstellung ‚European Youth‘ in Kooperation mit Magnum Photos und weiteren Projektpartnern sowie im Kabinett die Schau ‚Die Besitzer‘ von Manja Schiefer und Marco Röpke.“

Im Foyer ist dann ein Büchertisch aufgebaut und preist KuK-Publikationen quer durch die vergangenen 16 Jahre seit Gründung des Hauses an. Dabei handelt es sich um aufwendig produzierte Kataloge, die vergangene Ausstellungen begleitet haben, teilweise aber auch um fest eingebundene, umfangreiche Kunst-Bildbände. Impressionen des internationalen Cartoon-Wettbewerbs lassen schmunzeln.

Stars auf Bildern zu Gast

Dessen Erstauflage im Jahr 2006 orientierte sich anlässlich der Reitsport-WM in Aachen an dem Titel „Zum Wiehern“ und war als „Cartoon-Festival“ ein solcher Riesenerfolg, dass eine Fortsetzung nicht ausblieb. Er war ebenso ein Alleinstellungsmerkmal für die Städteregion wie es der Schwerpunkt Fotografie im KuK heute ist. Dank Fotokünstlern wie Jim Rakete, Anton Corbijn oder Sandro Miller waren schon Stars wie Jürgen Vogel, Oliver Stone, David Bowie und sogar John Malkovich zu Gast in Monschau – auf Bildern.

Andere Kreative zeigten eine riesige Bandbreite von Surrealistischem über konzeptionelle Fotografie bis hin zu Architektur und Dokumentarisch-Historischem. Und auch moderne oder zeitgenössische Kunst füllte bereits die Räumlichkeiten des KuK. Noch gut im Gedächtnis sind beispielsweise die vier Leipziger Maler Christian Brandl, Jan Dörre, Matthias Ludwig und Johannes Rochhausen, deren Werke 2013 in Monschau zu sehen waren. Auch an solche Ereignisse erinnern verfügbare Publikationen.

Die Aktion „Kunst-Buch-Börse“ erlaubt es Interessierten, ein Stück KuK-Kompetenz in Form solcher Druckwerke für kleines Geld mit nach Hause zu nehmen und dabei automatisch den KuK-Förderverein, also mittelbar die regionale Fotoszene zu unterstützen.

Weitere Infos unter Tel. 02472/803194 und www.kuk-monschau.de.

Mehr von Aachener Zeitung