Blasmusikvereinigung Strauch ist gut aufgestellt

Ehrung teurer Mitglieder : Blasmusikvereinigung Strauch ist gut aufgestellt

Der Vorsitzende der BMV Strauch, Ottmar Braun, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Schriftführer Christian Schmitz ließ in seinem Jahresbericht das vergangene Jahr Revue passieren.

Die etwa 50 aktiven Musiker hatten 20 Auftritte, neun davon in Strauch. Weltliche und kirchliche Anlässe gaben den Musikern die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Nachdem Daniela Breuer den Kassenbericht verlesen hatte, bestätigten die Kassenprüfer ihr eine sorgfältige und einwandfreie Arbeit. Die Entlastung der Kassiererin und des Gesamtvorstandes erteilte die Versammlung gerne.

Claudia Offermann berichtete von elf Kindern und Jugendlichen, die sich zurzeit in der Ausbildung befinden. Vier Nachwuchsmusiker spielen bereits im Orchester mit, und bei kleineren Auftritten war der Nachwuchs im vergangenen Jahr schon dabei. Ottmar Braun bedankte sich bei den Vortragenden und lobte besonders die Jugendarbeit im Verein, die von vielen Ehrenamtlern unterstützt wird.

Harald Küpper überbrachte Grüße vom Volksmusikerbund und freute sich, einige treue Musiker auszeichnen zu dürfen. Seit 20 Jahren sind Anne Breuer und Andreas Offermann aktiv in der BMV tätig. Neben der musikalischen Mitwirkung sind sie auch im Hintergrund aktiv. Andreas Breuer und Arno Paustenbach sind der BMV schon seit 30 Jahren verbunden. Auch ihr Engagement liegt nicht nur im Musizieren, sie sind immer zur Übernahme anderer Aufgaben bereit. Die Geehrten erhielten jeweils eine Urkunde von der BMV und eine Urkunde und Ehrennadel vom Volksmusikerbund. Weiter inaktive Mitglieder wurden für 25 Jahre und Willi Breuer für 50 Jahre Unterstützung geehrt.

Bei den 46 Proben, die im vergangenen Jahr stattfanden waren einige Musiker 42, 43, und 46 Mal anwesend. Sie erhielten dafür ein kleines Präsent.

Bei den Vorstandswahlen wurde Daniela Breuer, als Kassiererin und Stefan Schmidt als 2. Dirigent einstimmig wiedergewählt. Andreas Offermann hatte seit sechs Jahren das Amt des Instrumenten- und Zeugwartes inne. Aus beruflichen Gründen scheidet er jetzt aus. Timo Kirst ist bereit, diese Aufgabe in Zukunft zu übernehmen und wurde von den Mitgliedern einstimmig gewählt.

In seinem Ausblick auf das folgende Jahr informierte Stefan Schmidt über die bereits geplanten Termine. Ganz besonders freuen die Musiker sich schon auf das diesjährige Frühjahrskonzert am 13. April in der Sekundarschule Simmerath, gemeinsam mit dem Trommler- und Pfeiferkorps Strauch.

(breu)
Mehr von Aachener Zeitung