Nordeifel: Besuch in Brüssel bietet Einblicke in die Arbeit der EU

Nordeifel: Besuch in Brüssel bietet Einblicke in die Arbeit der EU

Die CDU-Mittelstandsvereinigung Nordeifel und die Junge Union Nordeifel haben das Europäische Parlament in Brüssel besucht. Unter Leitung von Jacqueline Huppertz, der Vorsitzenden der Mittelstandsvereinigung, führte die Reise mit dem Zug von Eupen in die belgische Hauptstadt.

Dort wurde die Gruppe von Ralf von Ameln, Mitglied im Sprecherteam der EU, empfangen. Er vermittelte informative Einblicke in die Strukturen der EU und deren Gremien. Von Ameln referierte über die Rolle der Europäischen Kommission als politische Exekutive der EU.

Es folgte ein Vortrag von Ludger Odenthal über die aktuelle Mittelstands-Politik der Staatengemeinschaft. Er leitet das „SMP Performance-Review-Team/Generaldirektion Binnenmarkt, Unternehmertum und KMU“. Beim anschließenden Arbeitsessen mit der Europaabgeordneten Sabine Verheyen standen lebhafte Gespräche zum Thema Europa und aktuell bewegenden Themen auf dem Programm.

Die Arbeit und Ziele des „Ausschusses der Regionen“ (ADR) wurden in einem Exkurs verdeutlicht. Für Transparenz dieser Einrichtung sorgte ihr Vizepräsident Karl-Heinz Lambertz aus Eupen, ehemaliger Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens und jetzt Parlamentspräsident der DG. Er schilderte den Ausschuss als kompetent-hilfreiche Anlaufstelle für Anfragen, Projekte und Stellungnahmen. Dem Vortrag des Vize-Vorsitzenden folgte ein zwangloser Gedankenaustausch.

Mehr von Aachener Zeitung