1. Lokales
  2. Eifel

Kalterherberg: Besuch für Merkel aus Kalterherberg

Kalterherberg : Besuch für Merkel aus Kalterherberg

Wenn aus 27 Diözesen jeweils drei Könige und ein Sterndeuter nach Berlin kommen, dann sind das insgesamt 108 Kinder in bunt leuchtenden Roben mit glänzenden Kronen und prächtigen Turbanen - „ein beeindruckender Anblick”, schwärmt Laurenz Käfer von der Pfarre St. Lambertus in Kalterherberg.

Und auch Angela Merkel fand, dass ihr Kanzleramt durch die Sternsinger geschmückt sei. Sie empfing die kleinen Kaspers, Melchiors und Balthasars zum zweiten Mal in ihrer Amtszeit. Wahrscheinlich war sie deswegen nicht so aufgeregt wie die Gruppe aus Kalterherberg, die am Donnerstag zum ersten Mal zu Besuch im Bundestag war.

„Ab 10.30 Uhr haben wir auf das Eintreffen der Kanzlerin um 11 Uhr gewartet - da steigt die Nervosität natürlich mit jeder Minute”, erinnert sich Laurenz Käfer. Er ist der Betreuer der Messdienergruppe der Pfarre St. Lambertus, die aus dem diesjährigen Sternsinger-Wettbewerb als Gewinner des Bistums Aachen hervor gegangen ist.

Schon am Mittwoch sind die Kalterherberger Messdiener, Marcel Lennartz (15), Julian Mathar (14), Dennis Jakobs (13) und Max Köstner (13), mit ihrem Betreuer nach Berlin gefahren.

Nach einer Nacht, die sie mit den Gewinnern der anderen Diözesen gemeinsam in einer Herberge verbracht haben, um die Sternsingerlieder zu proben und den Ablauf des Folgetages zu besprechen, ging es donnerstags schon früh zum Empfang, der ein tolles Erlebnis war.