Rohren: Bergwacht-Tour führt zu Biathletin Kati Wilhelm

Rohren: Bergwacht-Tour führt zu Biathletin Kati Wilhelm

Die traditionelle Herbstfahrt der ehemaligen Alte-Herren-Fußballer der Rohrener Bergwacht wurde in diesem Jahr durch die Sportler der Freizeit- und Fahrradgruppe fortgesetzt. Es war die 35. Fahrt dieser Art, die 30 Personen in den Thüringer Wald führte.

Nach Halt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, wurde der Zielort Suhl erreicht. Auf dem Programm der viertägigen Fahrt stand eine Rundfahrt über die Höhen des Thüringer Walds mit Besuch der Orte Schmiedefeld, Zella Mehlis und Schmalkalden.

In einem ehemaliger Führungsbunker der DDR-Bezirksregierung wurde die Erinnerung an den Kalten Krieg wach. Zur Einstimmung auf die Besichtigung des Wintersportorts Oberhof wurde in Steinbach-Hallenberg bei der bekannten Biathletin Kati Wilhelm eingekehrt.

Ganztätig wurden dann die Wintersportanlagen erkundet, wobei das Hauptinteresse der in Europa einmaligen Skihalle und der Weltcup-Biathlonanlage galt. Auf der Trainingsanlage der Biathleten wurde zum Abschluss ein Wettbewerb der Gruppe ausgetragen. Bei jefünf Schuss auf die großen und kleinen Scheiben wurden mit je acht Treffern Elmar Schmitz und Klaus Förster Schützenkönig. Den Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch in der Stadt Gotha.

Mehr von Aachener Zeitung