1. Lokales
  2. Eifel

Gemünd: Ausstellung: Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung

Gemünd : Ausstellung: Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung

„Stimme aus dem Atlas“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie Eifel-Kunst. Vom 7. Mai bis 11. Juni zeigt sie Bilder des Künstlers Ismail Laghbaba. Der Künstler wurde 1990 in Agadir, Südmarokko geboren und studierte dort auch Kunst, Grafik-Design und Regie. Seit Oktober 2015 lebt er in Deutschland.

nI esenin eknrWe seztt re hsci itm end menheT Fenied,r eiritheF udn ciitgecguGheenhbr,l lepzseli cahu nov ridKenn udn rFuena ni ensire itmaHe areans.uined neSie ubeegrovzt kicneTh tis dsa .lureleanmqAla dAeglirlsn mlat re etriedz sneie nnieckenduebdre ledBir mit afefeK uaf lpprlaeurAi.qae Diabe iwrd ine itrucQhntse aus ersnie ,tenal iwe uas rinsee neuen eaitHm zu esneh sni.e amIils hsbaabLga lMaeerine ndu afkGiern eezgni ieenn Qunehtcitsr essien fhesncSfa.

iDe sseienagVr dre ugelsAsntul it„emmS sua med l“Asta edtifn ma naSt,gon .7 Ma,i 51 rUh, in der liGreae e-ltEinsuKf, eeercSihnld rateSß 1, dneGmü .attst eDr tsKnelür sti .ewseannd eiD kauicheslmsi ttaseuglGn irdw gGoer arseKi .erebhnmneü iDe sugAtsullen knan bsi umz 1.1 iJun nerähdw rde nfÖniesgznueft isgrftea ndu atgnosns vno -4118 Uhr seiwo ahnc eugrenaVnrbi ctbhuse eerdwn. erD riiEtntt ist r.fei