Monschau: Ausdauerathleten bezwingen vereiste Monschauer Altstadttreppen

Monschau : Ausdauerathleten bezwingen vereiste Monschauer Altstadttreppen

Das Laufteam des TV Konzen hatte am Sonntag zum 14. Monschauer Treppenlauf eingeladen. Die aus nah und fern angereisten und allesamt gut trainierten Läuferinnen und Läufer hatten es in diesem Jahr mit schwierigen Bodenverhältnissen zu tun.

Früh um neun begaben sich die etwa 80 Sportlerinnen und Sportler bei frischen Temperaturen auf den Rundkurs um Monschau. Die durch die Minusgrade der letzten Tagen teils vereisten Treppen und Anstiege rund um die Altstadt erforderten neben einer guten Ausdauer auch eine extrem gute Trittsicherheit und Konzentration.

Mehr als 1000 Höhenmeter

Da der Spaß am Laufen in der Gruppe im Vordergrund stand, ging man es langsam an, und so boten sich den Kletterern immer wieder herrliche Ausblicke auf die Altstadt. Attraktive Anlaufpunkte waren beispielsweise Burg, Haag und der Sendemast oberhalb des Hallers. Den verdienten Pausentee gab es traditionell in Beppos beheizter Schmiede in der Eschbachstraße. Gut gestärkt für Hälfte zwei nahmen die Ausdauerspezialisten schließlich die noch verbleibenden Anstiege unter die Sohlen.

Nach etwa dreieinhalb Stunden Laufzeit und 20 Kilometern mit mehr als tausend Höhenmetern war das Ziel am Sportheim der TuRa an der Flora erreicht. Dort hatten die fleißigen Helferinnen und Helfer des Konzener Laufteams für ausreichend Kohlenhydrate in Form von Kuchen und Getränken gesorgt. Als Anerkennung für ihre hervorragende Leistung erhielten die Teilnehmer eine Urkunde.

Mehr von Aachener Zeitung