Nordeifel: Aufbruch in die Schöpfung: Unterwegs in der herbstlichen Eifel

Nordeifel: Aufbruch in die Schöpfung: Unterwegs in der herbstlichen Eifel

Für viele ist der „Indian Summer“ die schönste Zeit in der Eifel: die Blätter der Bäume verfärben sich in leuchtenden Tönen, die Sonne scheint mild, Nebel steigt morgens aus den Tälern, ein herbstliches Fest der Farben und Gerüche.

Dieses Fest der Sinne genießen kann man auf der Dreiborner Hochfläche und dem Schöpfungspfad in Hirschrott, bei einer Fahrt mit dem Boot auf dem Rursee oder beim Beobachten des Rotwildes auf der Aussichtsempore bei Dreiborn. In Gruppen von etwa 15 Teilnehmern bietet die Nationalpark-Seelsorge vom 29. bis 31. Oktober ca. 15 km lange Wanderungen mit Tagesverpflegung im und am Nationalpark Eifel an.

Anmeldung bis 7. Oktober unter Telefon 02444/5759987 oder E-Mail an georg.toporowsky@bistum-aachen.de. Weitere Infos unter www.nationalparkseelsorge.de.

Mehr von Aachener Zeitung