1. Lokales
  2. Eifel

Simmerath: Auch Kleingeld zählt: Parkgebühren am Rursee werden flexibler

Simmerath : Auch Kleingeld zählt: Parkgebühren am Rursee werden flexibler

Die Parkscheinautomaten der Gemeinde Simmerath, die in Einruhr, Rurberg und Woffelsbach aufgestellt sind, werden intelligenter. Eine Umstellung des Systems soll zu mehr Flexibilität beim Bezahlen führen. Bisher gibt es nur eine starre Gebührenstaffelung, die lediglich glatte Beträge von einem bis vier Euro akzeptiert.

Nur wenn einer dieser Beträge exakt eingeworfen wird, gibt der Automat ein Ticket heraus. Der Hinweis „Automat wechselt nicht“ wird von vielen Gästen nicht wahrgenommen, die allenfalls staunen oder sich ärgern, wenn der Automat alle nicht passenden Münzbeträge wieder ausspuckt.

Viele Gäste schließen auch messerscharf auf einen Defekt des Automaten und legen statt eines Parkscheins dann höchstens eine Parkscheibe hinter die Windschutzscheibe. Außerdem erreichen das Ordnungsamt regelmäßig schriftliche Widersprüche gegen ausgestellte Verwarnungen, die mit einem mutmaßlich „defekten Parkautomaten“ begründet werden. Im Jahr 2013 gingen 24 und in diesem Jahr bereits 19 solcher Widersprüche ein.

Die zahlreichen Telefonate mit beschwerdeführenden Gästen sind zahlenmäßig gar nicht erfasst worden. Außerdem berichten die Überwachungskräfte vor Ort von anhaltenden Diskussionen mit Autofahrern über das Thema Parkgebühren. Immer wieder wird der Vorwurf erhoben, dass die bestehende Stundenregelung nicht besucherfreundlich sei. Die Parkzeit, hieß es, müsse frei wählbar sein und der Münzeinwurf müsse bedarfsgerecht möglich sein.

Das waren Argumente genug für den Simmerather Strukturausschuss einer Änderung der Gebührenstaffelung zuzustimmen. In Kürze nun sollen die Automaten umgestellt werden und die Parkzeit in Übereinstimmung mit dem tatsächlichen Münzeinwurf gebracht werden. Mit anderen Worten: Die Gäste können nun auch ihr Kleingeld quitt werden, um wunschgemäß ihre passende Parkzeit zu wählen.

Nach Auskunft des Anlagenherstellers ist eine Umstellung der Automaten durch das Personal der Gemeinde Simmerath ohne Probleme möglich.

Unter dem Strich geht die Verwaltung davon aus, dass sich die kalkulierten Einnahmen durch die Parkgebühren nicht markant ändern werden.

(P. St.)