Roetgen: Auch in Mulartshütte ist nun schnelleres Internet zu haben

Roetgen: Auch in Mulartshütte ist nun schnelleres Internet zu haben

Auch in Mulartshütte erfolgte jetzt der Startschuss für die Breitbandversorgung. Roetgens Bürgermeister Jorma Klauss und Diplom-Ingenieurin Ursula Schauf-Paschek von der Deutschen Telekom drückten den roten „Startknopf“ für das „schnelle Internet“, wie der Branchenriese wirbt. Ab sofort könnten über 100 Haushalte das schnelle Internet (bis zu 50 Megabit pro Sekunde) nutzen, sagte Schauf-Paschek.

Dafür sei eine Vertragsumstellung nötig. Wer sich nicht melde, müsse mit dem jetzigen Zustand weiter vorlieb nehmen, so Timothy Frings, Sachbearbeiter der Gemeinde Roetgen. Frings lobte die gute Kooperation mit der Stadt Stolberg, da der Ausbau „sonst so nicht möglich gewesen“ wäre. Im Rahmen einer Förderung sei mit der Telekom, die einen langen Atem bewiesen habe, eine gute Sache erfolgreich auf den Weg gebracht worden.

Schauf-Paschek sprach von einer „Herausforderung“, die anzunehmen sich jedoch gelohnt habe. Schnelle Internetzugänge seien für jeden unverzichtbar, daher sei ein Ausbau einfach wichtig, machte Bürgermeister Jorma Klauss deutlich. Er freue sich, dass nun auch in Mulartshütte mit hohem Tempo gesurft werden könne. Mehr Informationen gibt es unter www.telekom.de/schneller.

(der)
Mehr von Aachener Zeitung