Eifel: Auch beim Lichterlauf spenden die Läufer

Eifel: Auch beim Lichterlauf spenden die Läufer

Peter Borsdorff ist bekannt wie ein bunter Hund. Seine Aktion „Running for Kids“ wird landauf, landab von den Läufern unterstützt, die ihm uneingeschränktes Vertrauen entgegenbringen.

Jeder Cent, den er als Spende empfängt, kommt Kindern und Jugendlichen (und ihren Familien) in der Region zugute, die krank oder behindert sind oder ein besonders schweres Schicksal zu tragen haben. Peter Borsdorff ist ein Glücksbringer: Nicht nur, dass er in der oben beschriebenen Weise den Kindern Freude macht; viele Läufer glauben auch, dass es ihnen Glück bringt, wenn sie vor dem Start zuerst zu Peter gehen und ihm etwas in die Sammelbüchse werfen.

In Steckenborn beim Lichterlauf war er stets umringt. Und als er vor dem Startschuss um Gehör bat, hörten ihm alle aufmerksam zu. Er hatte wieder eine Spende mitgebracht. Diesmal ging sie an den dreijährigen Daniel aus Mützenich. „Daniel hat mit seinen drei Jahren mehr Zeit in Krankenhäusern verbracht als zu Hause, denn er ist schwer herzkrank“, berichtete Peter Borsdorff.

Marion Braun, wohl die bekannteste Läuferin unserer Region, habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass dieses Kind, das sie aus dem Monschauer Kindergarten kennt, Bewegung bräuchte. Und die könnte es mit einem besonderen Laufrad bekommen. Da zögerte Peter Borsdorff nicht lange und überreichte unter dem Applaus der Sportler dem sichtlich erfreuten Vater einen Scheck über 250 Euro.

(ale)
Mehr von Aachener Zeitung