Eifel: Am Tag der Kaltblüter bildet die Quadrille das Highlight

Eifel: Am Tag der Kaltblüter bildet die Quadrille das Highlight

Die Kaltblutfreunde Aachen möchten einmal im Winter ihre kaltblütigen Freunde vorstellen: Eigentlich ist Mützenich bekannt für das jährliche Kaltblutrennen, das im Sommer beim Turnier des Reitvereins St. Georg Mützenich stattfindet. Da die Kaltblutpferde nicht in einen Winterschlaf fallen, sondern auch bei der schlechten Witterung immer beschäftigt werden müssen, kam die Idee für ein kleines Winterturnier.

Hier soll die Vielseitigkeit der Kaltblüter gezeigt und miteinander gemessen werden. So gibt es ein Kegelreiten, einen Geschicklichkeits-Parcour, der mit einem Zugschlitten, auf dem sich eine gefüllte Wasserbütt befindet, auf Zeit bewältigt werden muss. Dazu kommen ein Ride & Drive, wobei ein Reiter und ein Kutschen-Team eine Mannschaft bilden, das Kegelfahren mit dem Einspänner und Beladen eines Langholzwagen.

Höhepunkt: Die Quadrille mit Dressurteilen und spektakulären Formationen. Auf Pferdefreunde wartet ein abwechslungsreicher Sonntag bei Erbsensuppe, kühlem Bier oder Glühwein — ab 11 Uhr geht‘s los.

Mehr von Aachener Zeitung