Kalterherberg: Adventlicher Geheimtipp feiert ein kleines Jubiläum

Kalterherberg: Adventlicher Geheimtipp feiert ein kleines Jubiläum

Bei winterlichem Wetter hatten sich 60 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern, den Wanderern des Eifelvereins und vielen Gästen auf dem Wanderparkplatz in Kalterherberg versammelt, um bei einer kurzen Wanderung in der wunderbaren Winterlandschaft Ausschau nach dem Nikolaus zu halten.

Das Ziel war dar Schulhof der Grundschule in Kalterherberg, wo auch schon viele Gäste gespannt auf den Nikolaus warteten. Bereits zum zehnten Mal hatte der Eifelverein und der Kindergarten zu dieser Veranstaltung eingeladen, die sich im Laufe der Jahre zu einem adventlichen Geheimtipp entwickelt hat. Auf dem Schulhof angekommen wartete der kleine Kalterherberger Weihnachtsmarkt auf die bunte Wanderschar.

Die Teams des Eifelvereins und des Kindergartens hatten einen zünftigen Glühweinstand errichtet und reichten neben Glühwein auch Kaffee, Kakao, frischgebackene Waffeln sowie herzhafte Wurstbrötchen an die hungrigen Wanderer. Für die Kinder gab es Kekse und Kinderpunsch, und alle warteten gespannt auf den Nikolaus.

Dann tauchte ein Pferde-Zweispänner mit einer Kutsche auf, der Nikolaus stieg aus, von den wartenden Kindern fröhlich begrüßt. Sie hatten ein kleines Programm mit Liedern und Gedichten vorbereitet, und der Nikolaus bedankte sich bei jedem Kind mit einer reichhaltigen Geschenktüte. Die Pferde wurden bestaunt, und viele Besucher wollten unbedingt ein Foto mit dem Nikolaus machen, der sich für die kleinen und großen Besucher viel Zeit nahm.

Als Abschluss der kleinen Feier wurde der Nikolaus mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein“ verabschiedet. Während die Kinder auf dem kleinen Spielplatz eine Schneeballschlacht machten, ließen die Besucher den Tag bei Glühwein und Waffeln gemütlich ausklingen.

Mehr von Aachener Zeitung