1. Lokales
  2. Eifel

Neue Baustelle in Roetgen: Abkürzung über Faulenbruchstraße ist über Monate gesperrt

Neue Baustelle in Roetgen : Abkürzung über Faulenbruchstraße ist über Monate gesperrt

Die viel genutzte Abkürzung zwischen der B258 und der L238 in Roetgen steht aufgrund von Kanalarbeiten für die nächsten Monate nicht zur Verfügung.

Die Faulenbruchstraße erfüllt für viele Verkehrsteilnehmer die eigentliche Funktion der Landesstraße. Während deren offizieller Verlauf über die Hauptstraße mitten durch den Ortskern die Bundesstraße in Roetgen mittig, sparen viele Autofahrer lieber 700 Meter Strecke über die Faulenbruch-Route ein – von und in Richtung Rott und weiter in den Norden.

Damit ist es spätestens seit Mittwoch vorbei, als nach der Beschilderung auch faktisch das Durchfahrtsverbot hergestellt wurde, indem das beauftragte Tiefbauunternehmen die Baustelle eingerichtet hat. Frühzeitig weist eine umfangreiche Beschilderung auf die Umleitung über die tatsächliche Landesstraße 238 hin.

Rund zwei Monate werden kalkuliert, um zwischen dem Vennbahn-Radweg und der Bundesstraße die Kanalisation für das Regenwasser zu erneuern.

Die bestehende Leitung aus Beton, die in diesem Abschnitt das Oberflächenwasser dem Siefen Faulenbruch zuführt, ist so marode, dass eine Inliner-Sanierung nicht mehr infrage kommt. In Konsequenz wird im offenen Graben eine neue Leitung aus PVC-Rohr mit einem Durchmesser von 315 Millimeter verlegt – im unteren Abschnitt im Gehweg, im oberen in der Fahrbahn.

Gut 0,4 Millionen Euro investiert die Gemeinde in das Entwässerungsprojekt.