Aachen: Aachener uneins über Freitreppe

Aachen: Aachener uneins über Freitreppe

Pünktlich zum Beginn des Weihnachtsmarktes ist sie (fast) fertig geworden, die neue Treppe hinter dem Aachener Rathaus.

Blausteinstufen sind an die Stelle der vorherigen Mauer getreten. Schon von Beginn an hat dieses Projekt - wie zuvor bereits die vor einigen Monaten freigegebene und schließlich nachgebesserte neue Freitreppe der Aachen-Münchener-Versicherung - stark polarisiert. Und auch jetzt scheiden sich daran die Geister.

Täglich kann man beobachten, wie Passanten auf dem Katschhof stehen bleiben und diskutieren: Passt die Treppe zu Dom und Rathaus? Die Freitreppe mit 13 Stufen und 44 Metern Breite ist eines der Kernstücke der „Freiraumgestaltung Dom und Rathaus”, die im Zusammenhang mit der Route Charlemagne verwirklicht wird.

Mehr von Aachener Zeitung